Gigaset präsentiert innovatives Smart Home Alarmsystem

Das Interesse an einem smarten Zuhause wächst von Tag zu Tag. Eine aktuelle Studie* belegt, dass 60 % aller Befragten das Thema Smart Home als „interessant“ oder „sehr interessant“ einstufen. Als besonders sinnvoll werden seitens der Verbraucher die Themen Heizungssteuerung, medizinische Anwendungen und Sicherheitslösungen eingestuft. Mit Fokus auf Sicherheit besteht besonders große Investitionsbereitschaft hinsichtlich Überwachung und Alarmierung. Genau hier setzt Gigaset an und bietet mit seinem innovativen und modular gestaltbaren Alarmsystem Sicherheit für Jedermann.

Gigaset hat den Smart Home Markt früh betreten. Als Innovationsführer im Produktsegment smarte Alarmsysteme wurde 2012 ein erstes „starter kit“ auf den Markt gebracht. Seit diesem Zeitpunkt wurde das auf Sensoren, Cloud und App basierte System kontinuierlich erweitert und softwareseitig zu einer einfach zu bedienenden und besonders flexiblen Sicherheitslösung weiterentwickelt. 2014 wurde das System erstmals seitens der Leserschaft des Fachmagazins connect als „Beste Smart Home Lösung“ ausgezeichnet. 2017 umfasst das kontinuierlich wachsende Portfolio des in Deutschland entwickelten und gehosteten Systems rund neun verschiedene Sensoren, die vom Kunden flexibel eingesetzt werden können, um Wohnung oder Haus effektiv zu schützen und ihm volle Kontrolle und Einblick in das Geschehen zu Hause zu gewähren, auch wenn er gerade unterwegs ist.

Gigaset Alarmsystem

Großer Wunsch nach fernsteuerbarer Sicherheitstechnik

Laut aktueller Studie besteht bei rund 68 % der Befragten ein großes Bedürfnis nach fernsteuerbarer Sicherheitstechnik. Das größte Interesse zeigt sich bei Tür- und Fensterkontakten oder Rauchwarnmeldern. An zweiter Stelle steht der Wunsch nach Kameras und einer Alarmanlage in Form einer Sirene. Nicht weniger wichtig, an dritter Stelle geführt, ist Möglichkeit einer Notifikation von Bewohnern, Freunden oder Sicherheitsdiensten.Das Alarmsystem von Gigaset bietet für all die beschrieben Anwendungsszenarien maßgeschneiderte Lösungen. Die einzelnen Sensoren des Alarmsystems sind ideal aufeinander abgestimmt und lassen sich seitens des Benutzers flexibel ergänzen, anordnen und über die App steuern.

„Unser Anspruch war die beste Lösung für den Kunden zu entwickeln“, sagt Raphael Dörr, Head of Corporate Communications & Investor Relations der Gigaset AG. „Wir bieten in vielerlei Hinsicht einen echten Mehrwert, vor allem wenn Interesse an einer skalierbaren und damit nachhaltigen Sicherheitslösung besteht.“

Passend für jede Wohnsituation und alle Ansprüche

Das Alarmsystem setzt bei der Installation und Inbetriebnahme Maßstäbe. Das „Gigaset elements alarm system S“, eines von drei vorkonfigurierten Starter-Kits, kann – ohne Bohren und Schrauben – in unter 10 Minuten in Betrieb genommen werden. Ein deutliches Kaufargument, vor allem wenn man bedenkt, dass 82 % aller Befragten der Studie  den Installationsaufwand von Smart Home Lösungen als hoch oder sehr hoch einstufen. Die batteriebetriebenen (CR123A Lithium-Batterie) Sensoren des Systems werden mittels Klebestreifen an Türen, Wänden und Fenstern montiert und lassen sich so rückstandslos entfernen oder neu positionieren – ein Vorteil vor allem in Mietwohnungen.

Die Sensoren verbinden sich via DECT-ULE, einem besonders sicheren und energiesparendem Funkstandard, mit der Basisstation des Systems. Der DECT Standard wurde maßgeblich von Gigaset mitentwickelt und geprägt und wird seit Jahrzehnten in der Festnetztelefonie verwendet. Aufgrund der zahlreichen Vorteile des Standards wird dieser z.B. auch von der Deutschen Telekom in ihren neuen Routern standardmäßig verbaut. Die sichere Verbindung zwischen der Basisstation des Systems und dem heimischen Router findet bequem und ebenfalls sehr sicher über LAN statt.

Das Alarmsystem lässt sich mit weiteren Sensoren und Aktoren jederzeit erweitern. Aktuell können mehr als 60 Sensoren in einem eingebunden werden. Sollte ein Umzug in eine größere Wohnung oder der Wunsch nach zusätzlicher Überwachung, z.B. durch Videokameras entstehen, kann dies jederzeit abgebildet werden.

Ganzheitliches Sensoren- und Aktorenportfolio

Der Einstieg in das Alarmsystem und damit zu einem sicheren Zuhause liegt bei 199,99 Euro (UVP). Mit dem „Gigaset elements alarm system S“ erhält der Kunde eine ideal abgestimmte Lösung für kleinere Wohnungen in höheren Etagen.

Raphael Dörr, Head of Corporate Communications & Investor Relations (SVP)

Raphael Dörr, Head of Corporate Communications & Investor Relations (SVP)

„Für eine Wohnung in einem Mehrfamilien Haus lässt sich mit knapp 200 Euro ein deutliches Plus an Sicherheit realisieren“, führt Raphael Dörr weiter aus. „Wir bieten zudem vorkonfektionierte Pakete in zwei weiteren Sicherheitspaketen der Größen M und L an. In jedem Fall ist die individuelle Ergänzung weiterer Sensoren durch den Kunden möglich. Ein Einfamilienhaus, mit Terrassentür, Keller, erster Etage und zahlreichen Fenstern lässt sich für rund 700 Euro komfortabel schützen. Kein Preis verglichen mit klassischen Alarmanlagen, die fest installiert werden müssen.“

Praktische Steuerung via App

Die App für Android und iOS macht das Smartphone zum zentralen Steuerungsmodul für die Sicherheit in der ganzen Wohnung und gleichzeitig zur Nachrichtenzentrale, in der sämtliche Informationen über Bewegungen, sicherheitsrelevante Ereignisse oder die einzelnen Sensoren zusammenlaufen. Über die App lässt sich das System einrichten, konfigurieren und steuern. Relevante Informationen werden unmittelbar via Push-Notification im Bildschirm eingeblendet. Auch ein Video-Stream zur optionalen Überwachungskamera kann direkt über die App eingesehen werden. Die App ist durch kontinuierliche Weiterentwicklung immer auf dem neuesten Stand.

Aktuelles Sensoren-Portfolio

Name Funktion Preis in Euro (UVP)
Basisstation
(base)
Zentrale Vernetzung aller Sensoren Zuhause mit dem Router kann nicht einzeln erworben werden
Türsensor
(door)
Überwachung von Türen. Erkennt Öffnungen, Schließungen und Manipulationsversuche 49,99
Fenstersensor
(window)
Überwachung von Fenstern. Erkennt Öffnungen, Schließungen und Manipulationsversuche. Informiert über gekippte Fenster und kann auch bei gekipptem Fenster scharfgeschaltet werden 49,99
Bewegungsmelder (motion) Überwachung von Bewegungen im Raum. Unterscheidet Haustiere von Menschen 49,99
Alarmsirene
(siren)
Löst im Einbruchs- oder Notfall Alarm aus (ca. 100dB). Schreckt Einbrecher wirkungsvoll ab. In Kombination mit dem Rauchmelder „smoke“ löst „siren“ im Fall von Rauch ebenfalls Alarm aus 49,99
Überwachungskamera (camera) Liefert permanenten HD-Livestream ins Zuhause, inkl. Nachtsichtfunktion und Mikrofon. Zur Dokumentation von Einbruchsversuchen, Überwachung von Haustieren oder Kindern 99,99
Funktaster
(button)
Lagert Kontrollfunktionen aus der App auf Taster aus. Paniktaster im Einbruchsfall oder Scharfschalten des Systems ohne Smartphone 34,99
Schaltsteckdose
(plug)
Ermöglicht das Schalten von elektrischen Geräten via App oder button. Ideal zur Anwesenheits-Simulation, z.B. mit Lampen 49,99
Rauchwarnmelder
(smoke)
Informiert (auch mobil) bei Rauchentwicklung. Aktiviert automatisch installierte sirens und sorgt so für mehr Sicherheit 69,99

Zahlreiche Szenarien abbildbar

Mit dem Alarmsystem von Gigaset ist ein ganzheitlicher Schutz der Wohnraums möglich, der bereits bei der Anwesenheitssimulation und damit der Prävention vor potentiellen Einbruchsversuchen beginnt. Dies geschieht z.B. durch das automatische An- und Ausschalten von Lampen zu gewissen Uhrzeiten, was mittels der Schaltsteckdose „plug“ und dem App-basierten Regelmanager möglich ist. Selbiges gilt auch für die Urlaubszeit – auch hier kann eine Präsenz Zuhause durch verschiedene Regeln zuverlässig simuliert werden.

Im Falle eines Manipulations- oder Einbruchsversuchs erfolgt die unmittelbare Information an den Nutzer. Hochgeschätzt bei Kunden ist die unauffällige und schlichte Gestaltung des Systems, die weder Nutzern noch potentiellen Eindringlingen auffällt, so dass im Notfall die Polizei alarmiert werden kann noch bevor die Täter die Wohnung verlassen haben. Soll der wirksame Schutz vor Eindringlichen intensiviert werden, so können zusätzliche Kameras, Alarmsirenen und Bewegungsmelder dies unkompliziert sicherstellen.

Seit Anfang 2017 warnt das Alarmsystem wirkungsvoll vor Rauch und Feuer. Die „smoke“ Sensoren alarmieren sowohl Bewohner im Zuhause, als auch via Push-Notification auf dem Smartphone, falls der sie sich während einer potentiellen Rauchentwicklung gerade nicht Zuhause befinden sollten.

Auch zukünftig wird Gigaset das Portfolio an Sensoren konstant erweitern und die Interoperabilität mit anderen Systemen und Diensten ausbauen. Noch in 2017 wird das Unternehmen weitere Sensoren und Partnerschaften vorstellen.

„Zukünftig werden wir unser Alarmsystem auch jenseits des reinen Sicherheitsaspekts weiterentwickeln“, führt Raphael Dörr weiter aus. „Besonderes Interesse bei den Verbrauchern liegt im Bereich Medizin und Heizung. Wir werden in eines dieser Felder expandieren.“

Das Gigaset Alarmsystem ist im Fachhandel sowie im Gigaset Onlineshop erhältlich. Nützliche Tutorials zur Inbetriebnahme des Systems finden sich auf dem Gigaset YouTube Kanal.

*Quellen der Studie: BDEW, Coqon, gfu, Statista

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 10.0/10 (25 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: +23 (from 23 votes)
Gigaset präsentiert innovatives Smart Home Alarmsystem, 10.0 out of 10 based on 25 ratings

Über Raphael Dörr

Raphael Dörr ist Head of Corporate Communications & Investor Relations (SVP) sowie Head of Sponsoring der Gigaset AG. Er zeichnet sich leitend verantwortlich für die weltweiten kommunikativen Belange des Unternehmens sowie den Beziehungen zu Aktionären, Analysten und Investoren der Gigaset AG. In dieser Funktion nimmt er zeitgleich die Rolle des Unternehmenssprechers wahr. Ihm unterstehen weiterhin die Bereiche Digital und Social Media der Gigaset AG und ihrer Tochtergesellschaften. Seit Januar 2017 leitet er zudem das Sponsoring und verantwortet hier die Partnerschaft mit dem FC Bayern München sowie Ascot und Royal Ascot.
Dieser Beitrag wurde unter News, Produkte abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.