FAQ
Blog_trend_Personas_mobile

Telefon Typen – Der Mobile

9. Januar 2018 Veröffentlicht von Raphael Doerr

In einer neuen Trendserie wollen wir uns dem Thema widmen welches Schnurlos-Telefon zu welchem Nutzer passt. Um das zu verdeutlichen, haben wir unsere „Telefon Typen“ entwickelt. Sie sind vielleicht hier und da etwas überzeichnet, aber letztlich sollen sie helfen sich in einem von ihnen wieder zu finden, ohne das Ganze dabei zu ernst zu nehmen, aber so vielleicht einen Tipp für Ihr nächstes Telefon zu finden. Unser zweiter Typ ist der „Mobile“.

Bruce, der Mobile

„Any place – any Time.“ Im Café, am Flughafen, im Zug oder sogar im Park – sie sind inzwischen ein alltägliches Bild: Menschen, die unterwegs arbeiten und kommunizieren, E-Mails beantworten oder im Internet surfen. Flexibel und mobil wird auf Dienstreisen oder im Homeoffice gearbeitet. Dank mobiler Endgeräte kann nahezu jeder Job von unterwegs erledigt werden.

Bruce ist Programmierer und ein digitaler Noamde. Heute hier, morgen dort – sein Arbeitsleben ist geprägt von Bewegung und Flexibilität. Stationäre Arbeitsplätze, Co-Working-Büros oder das Homeoffice, Bruce arbeitet dort, wo sein Arbeitgeber in hinschickt und wo er gebraucht wird. Digitale Nomaden sind Menschen, die einen festen Arbeitsplatz haben oder freiberuflich angestellt sind, aber nicht am Unternehmensstandort arbeiten. In den letzten zwei Jahren war Bruce auf Bali, in Singapur, Kairo und Miami. Weil er sowieso meistens unterwegs ist, hat er seine Wohnung aufgegeben und lebt, wenn er zu Hause ist bei seiner Freundin.

„Auch wenn mobiles Arbeiten mit Stress verbunden, es macht mich zufriedener und das ist für mich wichtig.“ Bruce liebt Effizienz. Als Minimalist reist er meist nur mit Handgepäck und einem Koffer. „Theoretisch brauche ich nur 44 Dinge zum Leben und Arbeiten. Bis auf eine einzige Ausnahme passen die auch alle in mein Gepäck.“ Minimaler Aufwand bei höchstmöglicher Flexibilität, ohne auf etwas verzichten zu müssen. Bruce meint, das geht auch ohne Kompromisse.

Sein Lieblingsbuch „Hit the Road“ von Jack Kerouac, dem Beat-Poeten ist zwar schön etwas älter aber für Bruce noch immer aktuell. Der Roman vom ewigen Unterwegs sein ist eine faszinierende Metapher für das Leben, meint Bruce.

Telefonie, fast wie am Smartphone

„Mein Netzwerk ist sehr groß und weltweit verteilt. Wenn ich Zuhause bin, spreche ich lieber mit den Menschen, die mir wichtig sind, als dass ich E-Mails versende oder WhatsApp nutze. Das habe ich so schon 24/7. Entsprechend lang hänge ich dann am Telefon und das sollte so sein, wie mein Smartphone. Das fühlt sich dann gleich an. Android und so. Mit Gesprächszeiten von bis zu 14 Stunden und einer Stand-by-Zeit von bis zu 200 Stunden kann ich mit Gigaset SL930A ununterbrochen telefonieren, ohne es aufladen zu müssen. Und es sieht nicht nur aus wie ein Smartphone, es ist ein Smartphone, aber für Zuhause. Mit Android-Oberfläche und Full-Touch Display. Quasi ein Smart-Home-Phone.“

Gigaset-SL930A

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.