FAQ
Gigaset_E560

Gigaset life series – Telefone mit Fokus auf Ergonomie, Komfort und Sicherheit

14. Juni 2018 Veröffentlicht von Sina Lenz

Gigaset vereint zukünftig einen Teil seiner DECT-Schnurlostelefone sowie das Tischtelefon Euroset 5040 für Menschen in der zweiten Lebenshälfte und ihre Familien unter der Produktlinie life series. Die life series steht für Produkte, die sich durch hohe Ergonomie, Komfort und Sicherheit auszeichnen. Gigaset hat die Sprachqualität und Verständlichkeit dank flexibler Akustikprofile und besonderer Lautstärkeregelungen optimiert und macht durch große Schriften auf einem kontrastreichen Display Namen und Nummern gut lesbar. Besonderes Augenmerk liegt auf Haptik und Tastatur: Dabei geht es nicht nur um Größe und Beleuchtung, sondern auch um Druckpunkt und Beschriftung. Die Bedienoberfläche der Telefonmodelle ist übersichtlich und intuitiv. Damit verbinden die Geräte alle Eigenschaften, die sich Best Ager und ihre Angehörigen beim Telefonieren wünschen. Wer es lieber schnurgebunden bevorzugt, kann sich auf das Tischtelefon Euroset 5040 mit großen, beleuchteten Tasten und entsprechendem Display verlassen.

Unsere Gesellschaft wird immer älter. Für viele Menschen entsteht so der Wunsch, so lange wie möglich ein eigenständiges Leben in den eigenen vier Wänden zu führen. Das belegt eine aktuelle Studie des Marktforschungsinstituts Innofact im Auftrag von ThyssenKrupp*. Dafür benötigt es aber auch Helfer im Alltag, die ältere Menschen unterstützen, aber nicht überfordern.

Gigaset setzt mit seinen DECT-Schnurlostelefonen genau dort an: „Seit Jahren beschäftigt sich
Europas Marktführer in Sachen Telefonie mit der Fragestellung: Wie verbinden wir Ergonomie, Komfort und Sicherheit mit unseren Telefonen, um besonders Menschen mit körperlichen Einschränkungen beim Hören, Sehen oder der Mobilität in Händen und Füßen zu unterstützen, damit auch diese mit steigendem Alter weiterhin ein autonomes und selbstbestimmtes Leben führen können?“, erläutert Michael Zenz, Leiter Produktmanagement Voice Products bei Gigaset. Dazu gehört sowohl der schnelle Griff zum Telefon in einer Notsituation, aber auch die simple Erreichbarkeit, wenn die Kinder und Enkelkinder anrufen, um zu fragen ob es Oma oder Opa gut geht.

Gigaset life series – komfortable Bedienung in anspruchsvollem Design
„Gigaset hat eine lange Geschichte mit Blick auf Seniorentelefone. Diese wurden bereits 2003 mit dem ersten Modell E150 noch unter der Marke Siemens eingeführt und seitdem kontinuierlich verbessert und durch neue Innovationen in ihrem Funktionsumfang ergänzt. Wichtig ist uns zu zeigen, dass Funktionalität und Design alterslos sind. Die Technik ist so verbaut, dass sie nützt und nicht einschüchtert. Die Menüführung und Bedienbarkeit bleibt einfach und selbsterklärend“, so Michael Zenz weiter.

Die DECT-Telefone der Gigaset life series sind ergonomisch auf die Bedürfnisse einer älteren Generation ausgerichtet: Wenn Mobilität und Flexibilität in Händen und Füßen nachlässt, die Sehkraft und das Gehör eingeschränkt sind, bringen komplizierte Technik und immer kompaktere Telefone keinen Komfort- und Nutzenvorteil. Vielmehr geht es um:

  • griffige Haptik, große Tasten und spürbare Druckpunkte, um problemlos Nummern zu wählen und das Menü zu bedienen
  • übersichtliche Displays mit großer Schrift und starkem Kontrast, so dass die Lesbarkeit auch bei schwierigen Lichtverhältnissen gewährleistet bleibt
  • flexible Lautstärkenregelung oder optische Signale für eingehende Anrufe sowie Extralaut-Modi und Kompatibilität mit digitalen hörgerätkompatiblen Modellen
  • übersichtliche und intuitive Bedienoberflächen, selbsterklärende Menüführung und intuitive Hilfsfunktionen
  • SOS-Funktionen oder einen zusätzlichen Freisprechclip, der noch mehr Sicherheit gibt. Der Clip lässt sich an der Kleidung befestigen, hat eine hohe Reichweite und wird bei Bedarf zum Notrufknopf.

Gigaset_Infografik_Life_Series

Die Modelle der Gigaset life series
Die aktuellen Modelle der Gigaset life series sind die Produktfamilien E370 und E560 in ihren unterschiedlichen Konfigurationstypen. Diese schnurlosen DECT-Telefone zeichnen sich durch große Reichweite und maximale Flexibilität aus. Abgerundet wird das Angebot durch das schnurgebundene Tischtelefon Euroset 5040.

Das E370 ist ein Mehrgenerationen-Telefon. Das Besondere ist der große 2,2-Zoll TFT-Farbbildschirm mit einfacher Bedienoberfläche. Genauso großzügig dimensioniert ist seine Präzisions-Tastatur. Der Nutzer kann zwischen zwei Akustikprofilen wählen, die entweder den hohen oder den tiefen Frequenzbereich besonders betonen. Die Lautstärke lässt sich in fünf Stufen einstellen, zusätzlich mit einem einzigen Tastendruck auf „Extra-Laut“ direkt verdoppeln. Bis zum nächsten Anruf wird die Lautstärke automatisch zurückgesetzt.

Mit der Direktwahlfunktion des Großtastentelefons sind zentrale Kontaktpersonen mit nur einem Tastendruck erreichbar. Die rechte Funktionstaste dient dann als Notruftaste mit SOS-Funktion. Auf ihr können bis zu vier Nummern hinterlegt werden, die im Notfall angerufen werden. Das Gigaset E370 ist auch hörgerätekompatibel (HAC). Dadurch bleibt die Klangqualität mit Hörgeräten erhalten und das Telefonieren funktioniert ohne störende Geräusche. Das Modell E370A kommt mit einem Anrufbeantworter. Basisstation und Mobilteil können separat positioniert werden. Die Modelle E370HX und E560HX lassen sich an Internet-Router mit DECT-Basis anschließen.

Das Gigaset E560A PLUS ist ein Komfort-Bundle aus Festnetztelefon mit Anrufbeantworter und
Notruf-Freisprech-Clip L470. Dieser kann bequem am Gürtel getragen werden und fällt mit seinen 30 Gramm Gewicht und 8 cm Größe nicht weiter auf. Er eignet sich im Alltag zum Telefonieren, ohne dass das Schnurlostelefon in der Nähe sein muss. Im Fall der Fälle löst ein Tastendruck einen Notruf an bis zu vier voreingestellte Nummern aus. Mobilteil und Freisprechclip sind ab Werk angemeldet und miteinander gekoppelt, was die Inbetriebnahme erleichtert. Der Anrufbeantworter besitzt ein optisches Anrufsignal, basierend auf LED-Blitzen, die Anrufe auch von weitem sichtbar anzeigen.

Umfangreich ausgestattet und ideal für den Betrieb am analogen Anschluss ist das Modell E560, welches den gleichen Ausstattungsumfang wie das E560A PLUS besitzt, jedoch ohne Anrufbeantworter und Freisprech-Clip auskommt. Beide Modelle zeichnen sich durch extra große, beleuchtete Tasten, großem, kontrastreichem Farbdisplay und zertifizierter HD-Klangqualität aus. Auch die E560-Modelle sind hörgerätekompatibel und besitzen eine Extra-Laut-Taste zur Verdoppelung der Hörerlautstärke.

Die Gigaset life series Telefone der Reihen E370,  und E560 unterstützen die umweltfreundliche ECO DECT Technologie. Das heißt, dass die Strahlung sich automatisch an die Entfernung zwischen Basis und Mobilteil anpasst und daher minimal ist. Wichtig für Sicherheit und Komfort sind auch zusätzliche Funktionen wie ein Anrufbeantworter oder eine Anruf-LED der E560-Modelle, die auch als
integrierte Taschenlampe genutzt werden kann. Damit verpasst der Nutzer keine Anrufe oder Nachrichten. Die Anrufer haben zudem die Sicherheit, dass ihr Gesprächspartner nach Abhören des
Anrufbeantworters zurückruft.

Für Nutzer, die lieber bei einem schnurgebundenen Telefon bleiben möchten, bietet sich das Tischtelefon Euroset 5040 an. Die großen Tasten sind ebenso beleuchtet wie das Display, das sich horizontal in einem Winkel bis 60-Grad verstellen lässt. Ein integrierter Bewegungssensor schaltet
automatisch die Display- und Tastaturbeleuchtung ein, wenn sich der Nutzer dem Telefon nähert. Ein weiteres Plus: Die Anrufe der sechs wichtigsten Kontakte können berührungslos angenommen werden – das Telefon schaltet hierzu in den Freisprechmodus. Das Tischtelefon Euroset 5040 ist hörgerätekompatibel, die Hörerlautstärke ist individuell einstellbar und sechs Namenstasten ermöglichen eine schnelle Wahl der wichtigsten Rufnummern.

Die Telefone der Gigaset life series sind im Fachhandel sowie im Gigaset Onlineshop erhältlich. Das Modell E370 ist ab 49,99 € zu haben, das E560 ab € 79,99, das Euroset 5040 kostet 59,99 €.

 

*Studienergebnisse „Wohnen im Alter“ – Studie von Innofact im Auftrag von ThyssenKrupp: https://www.thyssenkrupp-homesolutions.de/presse/mitteilungen/nur-30-prozent-der-65–bis-85-jaehrigen-in-deutschland-leben-in-einer-barrierefreien-wohnung—trotz-erhoehten-unfallrisikos.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.