HTV-Life® Prüfzeichen für das Gigaset CL750

Die von Herstellern geplante, absichtliche Verringerung der Lebensdauer von Produkten, geplante Obsoleszenz genannt, beschäftigt Verbraucher mehr denn je. Denn ein solches Verhalten belastet nicht nur den Geldbeutel der Kunden, sondern in erheblichem Maß auch die Umwelt. Gigaset steht mit seinen Premiumprodukten und der Produktion „Made in Germany“ als klarer Gegenbegriff zu geplanter Obsoleszenz und lässt sich dies auch von externer Stelle bescheinigen. Dieses HTV-Life®-Prüfzeichen hat jetzt auch die Produkt-Familie des Design-Telefons Gigaset CL750 erhalten.

Studie des Umweltbundesamts belegt zu kurze Lebensdauer vieler Produkte

Zwar konnte in einer vom Umweltbundesamt beauftragten, begleitenden Studie keine geplante Obsoleszenz gegenüber Herstellern nachgewiesen werden, dennoch kritisiert Umweltbundesamt-Präsidentin Maria Krautzberger, dass „viele Geräte haben eine zu kurze Lebensdauer“ hätten und weist weiterhin auf die „[…] mangelnde Transparenz für die Verbraucherinnen und Verbraucher“ hin.

Trotz deutlicher Worte gehen bisher nur wenige Hersteller den Weg hin zu einer externen Zertifizierung ihrer Produkte. Gigaset verhält sich hier anders und arbeitet Gigaset seit mehr als zwei Jahren mit der HTV-GmbH zusammen, die sukzessive das gesamte Produktportfolio zertifizieren wird. Damit ist Gigaset als einer der weltweit ersten Hersteller diesen Schritt gegangen und hat bereits das HTV-Life® Prüfzeichen für den Gigaset Repeater 2.0 sowie die Produktfamilien A400, E310, E550, E630, C430, C620, S850, SL400 erhalten. Mit der Gigaset CL750 Produktlinie wurden nun auch die neuen Design-Telefone erfolgreich zertifiziert.

Gigaset-Produkte stehen für lange Haltbarkeit

„Unser Customer Service erhält regelmäßig Reparaturanfragen für Produkte wie das Gigaset 1000 oder Gigaset 2000. Diese Geräte sind im Schnitt 15 bis 20 Jahre alt. Einen deutlicheren Beleg für die Haltbarkeit unserer Produkte gibt es kaum“, so Raphael Dörr, Head of Corporate Communications & Investor Relations der Gigaset AG. „Mit der externen Zertifizierung unserer Produkte durch die HTV-GmbH gehen wir einen proaktiven Schritt hin zu zertifizierter Qualität und Haltbarkeit.“ Dörr betont: „Geplante Obsoleszenz ist für Gigaset ein absolutes No-Go.“

HTV-Life®-Prüfzeichen für Gigaset CL750 Produktfamilie

Das Gigaset CL750 ist die perfekte Verbindung von Design, Technologie und Benutzerfreundlichkeit: Seine einzigartig skulpturale Gestaltung, ergonomische Linienführung und makellosen Oberflächen machen es zu einer atemberaubend schönen Ergänzung jedes modernen Zuhauses – deswegen hat es auch den Beinamen „Sculpture“ erhalten.

Sculpture verfügt über ein 1,8“ TFT-Farbdisplay mit 65.000 Farben. Den exakten Druckpunkt der bedienfreundlichen Tastatur spürt man sofort. Die Nummerneingabe erfolgt flüssig und komfortabel. Weitere praktische Highlights, wie das Adressbuch für bis zu 200 Einträge á drei Rufnummern, die integrierte Wecker-, Kalender und Geburtstagserinnerungsfunktion oder das Babyphone mit Gegensprech-Funktion machen Sculpture zu einem umfangreich ausgestatteten Design-Telefon, das keine Wünsche offen lässt.

Das Sculpture ist in den Varianten CL750 (analoges Schnurlostelefon), CL750A GO (analoges und IP-fähiges Schnurlostelefon mit Anrufbeantworter) sowie CL750HX (IP-basiertes Mobilteil zur Nutzung an DECT- oder CAT-iq Routern) verfügbar.

Über die HTV-GmbH

HTV besteht seit 1986 als unabhängiges Testhaus für elektronische, mechanische und chemische Analysen sowie Lebensdauerprüfungen. Aktuell beschäftigt das Unternehmen circa 220 Mitarbeiter. Die Expertise von HTV ist vielfach bei Studien, z.B. von Bundesämtern aber auch bei Gutachten oder Qualifikationen gefragt. Als Spezialist für die Langzeitlagerung von Komponenten besitzt HTV eine sehr hohe Kompetenz beim Test und der Analyse von Alterungs- und Ausfallmechanismen bei Produkten sowie der Bestimmung der Lebensdauer von Komponenten. Weitere Informationen zum HTV Prüfzeichen finden sich auch auf der Gigaset Homepage. Direkt zum Thema gelangen Sie über diesen Link.

Was ist geplante Obsoleszenz?

Grundsätzlich ist mit geplanter Obsoleszenz der Teil einer Produktstrategie bezeichnet, bei der bewusst Schwachstellen in ein Produkt eingebaut, Lösungen mit verkürzter Haltbarkeit entwickelt, Rohstoffe minderer Qualität eingesetzt oder keine Ersatzteile angeboten werden. All das führt dazu, dass ein Produkt schneller als notwendig schad- oder fehlerhaft wird und entsprechend nicht mehr vollumfänglich genutzt werden kann. Damit steht geplante Obsoleszenz in enger Verbindung zur heutigen Wegwerfgesellschaft, in der Produkte nicht länger repariert, sondern weggeworfen und durch neue ersetzt werden.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 10.0/10 (3 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: +2 (from 2 votes)
HTV-Life® Prüfzeichen für das Gigaset CL750, 10.0 out of 10 based on 3 ratings

Über Raphael Dörr

Raphael Dörr ist Head of Corporate Communications & Investor Relations (SVP) sowie Head of Sponsoring der Gigaset AG. Er zeichnet sich leitend verantwortlich für die weltweiten kommunikativen Belange des Unternehmens sowie den Beziehungen zu Aktionären, Analysten und Investoren der Gigaset AG. In dieser Funktion nimmt er zeitgleich die Rolle des Unternehmenssprechers wahr. Ihm unterstehen weiterhin die Bereiche Digital und Social Media der Gigaset AG und ihrer Tochtergesellschaften. Seit Januar 2017 leitet er zudem das Sponsoring und verantwortet hier die Partnerschaft mit dem FC Bayern München sowie Ascot und Royal Ascot.
Dieser Beitrag wurde unter News, Produkte abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.