Gigaset etabliert mit der Service-Plattform Mila erstmals persönlichen Technik-Support

Bestmöglicher Kundenservice ist ein Zeichen von Qualität. Entsprechen reagiert Gigaset auf die steigende Nachfrage beim telefonischen Kundenservice nach technischem Support vor Ort. Um das Vorhaben zu realisieren ist die Schweizer Service-Plattform Mila ab sofort Partner der Gigaset im Bereich Support-Dienstleistungen.

Im Auftrag für die Kunden

Gigaset ist der führende deutsche Hersteller für DECT-Schnurlostelefone. Zum Angebot des Traditionsunternehmen gehören darüber hinaus auch Smartphones, Smart Home Angebote im Sicherheitsbereich und ein breites Portfolio an IP-Tischtelefonen und Mobilteilen für den professionellen Einsatz in kleinen und mittelständischen Unternehmen.

Mit neuen Technologien steigt jedoch auch die Komplexität. Dies betrifft vor allem Bereiche wie IP-Telefonie der Smart Home Lösungen. Der technische Kundendienst unterstützt am Telefon bestmöglich, doch ein Service vor Ort ist in einigen Fällen unerlässlich. Künftig können Gigaset Kunden ihre Geräte rund um IP-Telefonie und Smart Home von den Mila Friends anschließen und installieren lassen. Vorteil dabei: deutschlandweiter, sofortiger Service zum Wunschtermin durch einen technikversierten Helfer aus der Nachbarschaft. Der Mila Support vor Ort reicht dabei von der Inbetriebnahme bis zur konkreten Einweisung in die Geräte. Gigaset-Kunden können ab sofort auf das große Mila-Netzwerk von über 8.000 Mila-Friends in ganz Deutschland zurückgreifen.

Steigende Nachfrage nach Support vor Ort

„Über unsere Kontakt- und Servicekanäle verzeichnen wir seit längerem eine steigende Nachfrage nach Services und After-Sales-Betreuung, die dem Kunden schnell, flexibel und kostengünstig vor Ort erbracht werden können“, so Rüdiger Tiebing, Head of Customer Service der Gigaset und Leiter der MILA-Projekts. „Gerade im Umfeld immer erklärungsbedürftigerer Produkte im VoIP- und Smart Home Bereich bietet sich durch unseren neuen Collaborative Economy Ansatz eine hervorragende Möglichkeit, diesem Kundenwunsch gemeinsam mit unserem Partner MILA zu entsprechen.“

Mila bietet Technik-Service in Echtzeit an, der sich an die Bedürfnisse und vor allem auch Verfügbarkeiten des Nutzers anpassen. Gigaset plant, sich durch die Partnerschaft der aktuell geforderten Flexibilität und dem steigenden Bedarf an Reparaturdienstleistungen anzupassen, dies aber auf smart Art und Weis zu lösen. Fakt ist nämlich, dass beides oftmals problemlos durch technikversierte Menschen aus der Nachbarschaft abgedeckt werden kann.

„Wir sind sehr stolz auf die Partnerschaft mit Gigaset. Als einer der größten Hersteller im Bereich Telekommunikation muss auf Service-Anfragen von Kunden schnell reagiert werden“, so Christian Viatte, Gründer und Geschäftsführer von Mila. „Und genau hier liegen unsere Stärken. Milas Grundkonzept basiert darauf, Menschen mit Technik-Know-how mit denen zusammenzubringen, die Hilfe benötigen. Wir verfügen über einen großen Pool an versierten Helfern, die schnelle Hilfe garantieren. In 90 Prozent der Fälle kann Mila bereits in der ersten Stunde einen Friend vermitteln, der den gebuchten Service dann zum Wunschtermin ausführt. So ist kein stundenlanges Warten mehr nötig. Wir freuen uns darauf, gemeinsam mit Gigaset zu wachsen und uns in unseren Angeboten zu ergänzen.“

Über Mila

Das 2013 in der Schweiz gegründete Unternehmen Mila ist eine Serviceplattform, die Personen mit technischen Fähigkeiten an diejenigen vermittelt, die Hilfe bei IT-Problemen brauchen. Die fast 8.000 angemeldeten Mila Friends sind hauptsächlich durch das Unternehmen qualifizierte Studenten, Rentner oder Quereinsteiger, die schon jetzt mehr als 10.000 Aufträge pro Monat bearbeiten. Auch Profis vom Fach ergänzen das Portfolio. Namhafte Partner, darunter auch Conrad, Orange und Samsung, vertrauen bereits auf den Service von Mila. Hauptinvestor der Plattform ist das Schweizer Telekomunternehmen Swisscom. Weitere Informationen finden sich unter www.mila.com.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 7.8/10 (8 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: +6 (from 8 votes)
Gigaset etabliert mit der Service-Plattform Mila erstmals persönlichen Technik-Support, 7.8 out of 10 based on 8 ratings

Über Raphael Dörr

Raphael Dörr ist Head of Corporate Communications & Investor Relations (SVP) sowie Head of Sponsoring der Gigaset AG. Er zeichnet sich leitend verantwortlich für die weltweiten kommunikativen Belange des Unternehmens sowie den Beziehungen zu Aktionären, Analysten und Investoren der Gigaset AG. In dieser Funktion nimmt er zeitgleich die Rolle des Unternehmenssprechers wahr. Ihm unterstehen weiterhin die Bereiche Digital und Social Media der Gigaset AG und ihrer Tochtergesellschaften. Seit Januar 2017 leitet er zudem das Sponsoring und verantwortet hier die Partnerschaft mit dem FC Bayern München sowie Ascot und Royal Ascot.
Dieser Beitrag wurde unter News, Unternehmen abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.