Das neue Gigaset GS160 Smartphone – Den Massenmarkt fest im Blick

GS160 – so heißt das neue Smartphone von Gigaset. Ausgestattet mit 13-Megapixel-Kamera, Fingerabdruck-Sensor und 4G LTE bei einem Preis von 149,00 Euro, erweist sich das Gigaset GS160 als reinrassiges Value-for-Money-Produkt, mit dem nun vor allem Verbraucher angesprochen werden sollen, die auch im Einstiegssegment Markenqualität erwarten. Neben Kamera und Dual-SIM-Slot überzeugt das Android 6.0-basierte Smartphone vor allem durch hervorragende Sprachqualität und innovative Smart-Touch-Funktionen.

Gigaset GS160 (liegend)

Gigaset GS160 (liegend)

Viel Technik zum kleinen Preis

Das Gigaset GS160 ist rundum hervorragend ausgestattet und überzeugt innen wie außen mit modernster Technologie. Das hochauflösende, 5 Zoll große IPS-HD-Touch-Display liefert nicht nur brillante Farben und einen hervorragenden Blickwinkel, sondern ermöglicht auch eine reibungslose Verwendung zahlreicher Smart-Touch-Funktionen zur Interaktion mit Apps.

Angetrieben wird das Gigaset GS160 von einem leistungsfähigen 1.3-GHz-MediaTek-Quad-Core-Prozessor mit 1 GB RAM und internem 16-GB-Flash-Speicher, der sich via microSD-Karte um 128 GB erweitern lässt. So stehen auch bei der Verwendung mehrerer Apps oder intensivem Medienkonsum eine stabile Performance und ausreichend Speicher zur Verfügung. Damit für so viel Leistung auch ausreichend Energie zur Verfügung steht, ist ein austauschbarer 2.500–mAh-Li-Ion Akku verbaut, der dem Nutzer mehr Flexibilität und Freiheit gibt.

Dank Dual-SIM-Slot ist es möglich, zwei SIM-Karten simultan zu betreiben und mithilfe der Dual-Stand-by-Funktionalität zwei Karten stets verfügbar zu haben, statt zwischen ihnen wechseln zu müssen. Weiterhin ist das Gigaset GS160 mit 4G LTE ausgestattet und ermöglicht somit das Surfen mit der aktuell schnellsten mobilen Internetgeschwindigkeit. Zusätzlich zu den zwei SIM-Slots besitzt das GS160 einen separaten dritten microSD-Kartenslot. Der interne 16-GB-Speicher kann so um bis zu 128 GB erweitert werden – ein klarer Referenzwert in dieser Preisklasse. Mit einer 128-GB-Speicherkarte stehen dem Nutzer ausreichend Platz für über 55.000 Bilder, 18.000 Songs oder 30 HD-Filme zur Verfügung.

Gigaset GS160 (Explosionszeichnung)

Gigaset GS160 (Explosionszeichnung)

13-Megapixel-Kamera mit Autofokus

Smartphones sind heute längst auch digitale Kameras. Als tägliche Begleiter werden mit ihnen die Erlebnisse der Nutzer in unterschiedlichsten Situationen festgehalten – vom Panoramafoto bis zum Selfie. Entsprechend lag bei der Entwicklung des Gigaset GS160 besonders großes Augenmerk auf den Fotofunktionalitäten. Rückseitig ist eine 13-Megapixel-Autofokus-Kamera mit LED-Blitz verbaut. Auf der Vorderseite garantiert eine 5-Megapixel-Kamera hervorragende Selfie-Qualität. Dem Nutzer stehen darüber hinaus verschiedenste Bildmodi wie Beauty- oder Panorama-Modus zur Verfügung, die ihm helfen, perfekte Fotos zu machen. Auch Selfies gehen mit dem Gigaset GS160 kinderleicht von der Hand: Allein durch ein Lächeln oder eine Geste – zum Beispiel das „Peace“-Zeichen – wird die Kamera vollautomatisch ausgelöst.

Einfach clever: Die Smart Features des Gigaset GS160

Eine Besonderheit des Gigaset GS160 stellen die Smart Features des Touch-Displays dar. Ein besonders nützliches Highlight ist die Smart-Draw-Funktion: Einfach ein bestimmtes Symbol auf das Display zeichnen und schon öffnet sich die gewünschte App. So ist es möglich, durch das Zeichnen eines „W“ innerhalb kürzester Zeit die Nachrichten-App WhatsApp zu öffnen oder die neuesten Sportergebnisse durch das Zeichnen von „S“ einzusehen. Bis zu acht verschiedene „Drawings“ sind im Gigaset GS160 hinterlegt und können mit Apps verknüpft werden. Auch das Erstellen eines Screenshots ist mit dem Gigaset GS160 unkomplizierter denn je: Einfach mit drei Fingern von oben nach unten gewischt und schon hat das Smartphone den aktuellen Bildschirminhalt gespeichert.

Fingerprint-Funktionalität

Das Gigaset GS160 verfügt zudem über einen in dieser Preisklasse außergewöhnlichen, multifunktionalen Fingerprint-Sensor, der es nicht nur ermöglicht, das Smartphone zu entsperren, sondern beispielsweise auch, Fotos zu machen, eingehende Anrufe anzunehmen oder den Wecker auszuschalten. Bis zu fünf verschiedene Fingerabdrücke können auf dem Gigaset GS160 gespeichert werden und vereinfachen somit tägliche Routinen deutlich.

Gigaset GS160 (beidseitig)

16 Gigaset GS160 (beidseitig)

Real pure Android 6.0

Das neue Gigaset GS160 verwendet die aktuelle Android-Version 6.0 (Marshmallow) in reiner Version, die nicht nur zahlreiche Komfortfunktionen bietet, sondern vor allem ein besonderes Maß an System-Stabilität sichert.

Alles, was man braucht, und ein bisschen mehr

Raphael Dörr, Senior Vice President Corporate Communications & Investor Relations

Raphael Dörr, Head of Corporate Communications & Investor Relations

„Mit unserem neuen Gigaset GS160 wollen wir Nutzern, getreu der Gigaset-Werte, erstklassige Technik mit hohen Qualitätsstandards und Serviceleistungen, hervorragender Sprachqualität und stabiler Performance anbieten – und das in diesem Fall zu einem sehr kompetitiven Preis“, sagt Raphael Dörr, Head of Communications & Investor Relations der Gigaset AG. „Das Gigaset GS160 besticht durch einige wirklich innovative Features und setzt so in seiner Gesamtheit im Einstiegssegment neue Akzente. Wir sind zuversichtlich, dass wir mit solider Produkt- und Markenqualität, die für Jedermann bezahlbar ist, Gigaset weiter erfolgreich im Smartphone-Segment positionieren werden“, führt Dörr weiter aus.

Das neue Gigaset GS160 Smartphone ist seit dem 15. Dezember 2016 zur unverbindlichen Preisempfehlung von 149,00 Euro im Gigaset Online-Shop sowie im Fachhandel – zunächst mit Fokus auf Etailer – verfügbar.

Feature Details
Chip MediaTek 6737 Quad-Core mit 1.3 GHz
Speicher 1 GB RAM + 16 GB ROM (erweiterbar um 128 GB via microSD)
Abmessungen 144 x 72,3 x 9,5 mm
Gewicht ~ 139 Gramm
Display 5.0″ HD-IPS-Oncell
Kamera Rückseite: 13 MP mit Autofokus, Vorderseite 5 MP
Netzwerk 4G LTE
Betriebssystem Pures Android 6.0 (Marshmallow 32-bit)
Batterie 2.500-mAh-Li-Ion-Akku, auswechselbar
Sensoren Fingerabdruck-Sensor, Beschleunigungs-, Näherungs- und Lichtsensoren
Verbindungen GPS/A-GPS, WLAN, Bluetooth
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 7.5/10 (18 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: +9 (from 13 votes)
Veröffentlicht unter News, Produkte | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Gigaset keeper – Die einfachste Art, Ihre Sachen zu finden!

Anfang Oktober wurde der neue Gigaset keeper, Nachfolger des Gigaset G-tag offiziell auf den Markt gebracht. Binnen kürzester Zeit hat sich der Schlüsselfinder „Made in Germany“ und klarer Konkurrent zu den US-amerikanischen Pendants TrackR und Tile zu einem beliebten Gadget entwickelt.

Gigaset keeper ist ein kompakter Bluetooth-Tracker samt kostenloser und benutzerfreundliche App, der Ihnen hilft, Ihre Gegenstände in Sekundenschnelle zu finden. Die Inbetriebnahme und Benutzung ist denkbar einfach.

So einfach funktioniert Gigaset keeper

  • Befestigen: Sie können Gigaset keeper an unterschiedlichsten Gegenständen befestigen, anbringen oder einfach hineinlegen
  • Klingeln – Finden: Sobald Sie mit Ihrem Smartphone in die Nähe eines Gigaset keeper kommen, können Sie diesen klingeln lassen und ihn so finden.
  • Rückwärtssuche: Drücken Sie den Button auf Ihrem Gigaset keeper, um Ihr Handy klingeln zu lassen – selbst wenn es stumm geschaltet ist.

Designt für Ihre Lebensweise

Gigaset keeper basiert auf modernster Bluetooth Technologie und ermöglicht eine sekundenschnelle Ortung verschiedener Gegenstände per Smartphone-App für Android und iOS . Egal ob Haus- oder Autoschlüssel, Hand- oder Aktentasche, Geldbeutel oder Kamera – im Umkreis von ca. 30 Metern findet man alles mit einem Klick wieder. Löst der Benutzer via Smartphone die Suche für einen beliebigen Tracker aus, macht dieser mittels blinkendem LED-Licht und lautem Signalton unmissverständlich auf sich aufmerksam.

Bewährtes weiterentwickelt

„Nach dem Erfolg des Gigaset G-tag war es uns ein Anliegen, unseren Kunden das Wiederfinden verlorener Gegenstände noch einfacher zu machen. Dass keeper nun zu einem optisch-akustischem Alarm fähig ist, vereinfacht die Suche ungemein. Auch die Rückwärtssuche, mit der das Smartphone gefunden werden kann, ist ein echter Zugewinn für den Nutzer“, sagt Raphael Dörr, Head of Corporate Communications & Investor Relations bei Gigaset.

Die Lösung im deutschsprachigen Raum

Wer auf Qualität „Made in Germany“ setzt, für den ist der Beacon die erste Wahl. Zudem ist das Gadget zukunftssicher. Regelmäßige Updates sorgen dafür, dass die Funktionen permanent erweitert und der Nutzen verbessert wird. Direkt hier bestellen!

gigaset_keeper_tasche

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 9.5/10 (12 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: +7 (from 9 votes)
Veröffentlicht unter News, Produkte, Technologie & Trends | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | 2 Kommentare

Cyber Monday bei Gigaset – 25% Rabatt im Onlineshop

Der Cyber Monday ist während der letzten Jahre zu einem regelrechten Event für Technikbegeisterte geworden. Über die gesamte Elektronik-Branche hinweg bezeichnet der Cyber Monday nicht nur den Start Start des Weihnachtsverkaufs in den jeweiligen Online-Shops der Hersteller, sondern bietet gleichzeitig die Möglichkeit sich satte Rabatte und Preisnachlässe zu sichern.

Der Erfolg des Cyber Monday steht für sich – so sind im Jahr 2015 die Cyber-Monday-Online-Verkäufe in den USA nochmals gestiegen und erreichten einen Rekordumsatz von $ 2,28 Milliarden. Damit ist der Cyber Monday der wichtigste Technik-Rabatt-Event des Jahres geworden, noch vor dem Black Friday.

Auch bei Gigaset kann man sich am Montag, den 28.11.2016 ab 00:00 Uhr für 24 Stunden satte Rabatte im Onlineshop sichern. 25% Rabatt gibt es auf alle Gigaset Schnurlostelefone, die Sensoren und Systeme von Gigaset elements sowie den neuen Schlüsselfinder Gigaset keeper.

Cyber Monday 2016

Gigaset bietet am Cyber Monday 2016 25% Rabatt auf viele Produkte im Onlineshop.

Wichtig ist vor allem der Aktionscode CYBER-MONDAY-16. Sobald dieser im Warenkorb eingegeben ist, können die 25% Rabatt am Montag ab 00:00 Uhr für 24 Stunden geltend gemacht werden. Dies lohnt sich vor allem bei hochpreisigen Produkten. So kann ein Gigaset SL930A, das sonst 199,99 € kostet, für unter 150,00 € erworben werden. Das Gigaset elements alarm kit, das 279,99 € kostet, kann für 209,99 € erworben werden – man spart also 70,00 €!

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 10.0/10 (10 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: +9 (from 9 votes)
Veröffentlicht unter News, Produkte | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Schon im Weihnachtsfieber? Das sind unsere Sterne in 2016!

Weihnachten kommt schneller als man denkt und damit auch die alljährliche Hektik in letzter Minute, noch Geschenke für die ganze Familie finden zu müssen. Das Handelsunternehmen EDEKA zeigt in seiner diesjährigen Weihnachtswerbung #Zeitschenken, dass es in der Weihnachtszeit eigentlich anders zugehen sollte – mit einem Auge auf das wirklich Wichtige, nämlich Zeit und Ruhe für einander, eben Weihnachtsfieder einmal anders. Mit, Stand heute, rund 7,3 Millionen Aufrufen ist das Video nicht nur überaus erfolgreich, sondern zeigt auch, wie wichtig das Thema Weihnachten, Familie und Besinnlichkeit für uns ist.

Entsprechend wollen wir schon heute für alle, die rechtzeitig das richtige Geschenk finden wollen, unsere Sterne 2016 vorstellen. Alle präsentierten Geräte können nicht nur im Fach- oder Einzelhandel, sondern auch bequem und versandkostenfrei von zuhause in unserem Gigaset Onlineshop bestellt werden – komfortables Weihnachtsfieber.

Vorschlag 1: Gigaset CL660HX

Für alle Technikbegeisterten, die es gewohnt sind, an Weihnachten Hardware state-of-the-art zu verschenken. Das Gigaset CL660HX, ausführlicher Artikel hier, ist das neueste Schnurlostelefon der Gigaset HX-Serie. Als Mitglied dieser Produktfamilie ist es nicht nur eine Erweiterung bestehender Gigaset-Systeme, sondern auch ein waschechtes Routertelefon, das an allen gängigen DECT- und CATiq-fähigen Routern, wie Speedport, FRITZ!Box oder Archver VR900v ohne zusätzliche Basisstation betrieben und somit frei und individuell im Raum postiert werden kann, um mit seinen optischen und technischen Reizen zu überzeugen.

Gigaset CL660HX

Der Star an jedem Router, das neue Gigaset CL660HX

Vorschlag 2: Gigaset E560A

Die größte Freude ist es anderen etwas zu schenken. Nicht selten sind das die Eltern. Sollten diese schon älter sein und eventuell Probleme mit dem Sehen, Hören oder Tasten haben, bietet sich das ergonomische und ebenfalls neue Gigaset E560A, Detailbeitrag hier, „Großtastentelefon“ als Geschenk an. Mit extra-großen Tasten, einem besonders großen, hellen und kontrastreichen Display sowie der Möglichkeit, Klingeltöne und das Gespräch selbst besonders laut zu stellen, ist das Gigaset E560A ein perfekter Begleiter im Alltag älterer Menschen. Abgerundet wird das Produkt durch seine SOS-Funktion, die im Notfall die einfache und automatische Alarmierung von Polizei, Ärzten oder Angehörigen ermöglicht.

Gigaset E560A

Das Gigaset E560A definiert „Großtastentelefone“ neu

Vorschlag 3: Gigaset keeper

Es muss nicht immer ein Telefon sein. Gigaset ist auch in den Bereichen Smart Home, Geschäftstelefonie, Smartphones und „Gadgets“ tätig. Der neue Gigaset keeper, Detailbeitrag hier, zählt zur letzten Kategorie und ist ein Geschenk für jeden in der Familie – egal ob alt oder jung – denn Dinge vergessen, können wir alle. Gigaset keeper ist in erster Linie ein Schlüsselfinder, er kann aber genauso in Verbindung mit Taschen, Sportgeräten oder einem Auto genutzt werden. Bluetooth-basiert und App-gesteuert hat man so nicht nur seine 7-Sachen im Blick, sondern kann über eine Rückwärtssuche sogar das mit eigene Smartphone suchen, falls man dieses einmal verlegt haben sollte. Die Information erfolgt einfach via Signalton.

Gigaset keeper

Suchen war gestern – keeper ist heute. Mehr als nur ein Schlüsselfinder.

Das sind sie, unsere drei Weihnachtssterne im Jahr 2016. Also – rechtzeitig und bequem über den Gigaset Onlineshop bestellen, bei den Telefonen unbedingt auch unsere Aktion Zukunft Tanken nutzen und Weihnachten in Ruhe auf das Wesentliche konzentrieren: die Familie.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 10.0/10 (6 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: +5 (from 5 votes)
Veröffentlicht unter News, Produkte, Sonderthemen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Zahlen zum 3. Quartal 2016: Konzernumbau greift – Kennzahlen deutlich positiv

  • Ergebnis des Kerngeschäfts vor planmäßigen Abschreibungen deutlich verbessert auf EUR 12,3 Mio. (Q3 2015: EUR -4,9 Mio.)
  • Konzernjahresfehlbetrag erheblich verringert EUR -0,4 Mio. (Q3 2015: EUR -14,7 Mio.)
  • Konzernumsatz bei EUR 192,1 Mio. (Q3 2015: EUR 208,4 Mio.)
  • Free Cashflow um EUR 11,4 Mio. auf EUR -19,3 Mio. verbessert (Q3 2015: EUR -30,7 Mio.)

Im Dezember 2015 verabschiedete der Vorstand der Gigaset AG einen weitreichenden Konzernumbau, der das Unternehmen auf Basis verschiedener Effizienz-, Produktions- und Personalmaßnahmen auf Kurs für die Markt- und Wettbewerbsherausforderungen in einem sich verändernden Markt bringen sollte. Der Vorstand folgte dabei einem Drei-Punkte-Plan mit dem Ziel, Gigaset mittel- und langfristig wieder zu profitablem Wachstum zurückzuführen. Bereits zum Halbjahr 2016 konnte der Vorstand mitteilen, dass Gigaset in die Gewinnzone zurückkehrt.

Die Finanzkennzahlen der Gigaset im dritten Quartal 2016 belegen erneut den positiven Trend, in dem sich das Unternehmen befindet. So verbesserte sich das Ergebnis des Kerngeschäfts vor planmäßigen Abschreibungen deutlich auf EUR 12,3 Mio. (Q3 2015: EUR -4,9 Mio.), während sich der Konzernjahresfehlbetrag um EUR 14,3 Mio. auf EUR -0,4 Mio. erheblich verringerte (Q3 2015: EUR -14,7 Mio.). Auch der Free Cashflow verbesserte sich um EUR 11,4 Mio. auf EUR -19,3 Mio. (Q3 2015: EUR -30,7 Mio.).

Hans-Henning Doerr, der neue CFO der Gigaset AG

Hans-Henning Doerr, CFO der Gigaset AG

„Der Konzernumsatz fällt zwar bedingt durch die allgemeine Marktsituation geringer aus als im Vorjahresvergleichszeitraum“, so Gigaset Finanzvorstand Hans-Henning Doerr, „Insgesamt lassen sich jedoch über alle wichtigen Kennzahlen hinweg die positiven Tendenzen ablesen. Dazu haben insbesondere die Entwicklung des Personalaufwands im Kontext der Restrukturierung und die Entwicklung der sonstigen Aufwendungen aus dem Kerngeschäft beigetragen. Das Restrukturierungsprogramm greift somit wie geplant und gibt uns den Handlungsspielraum, den wir brauchen, um neue Produkte und Lösungen erfolgreich zu positionieren.“

Bilanzsumme bei EUR 213,0 Mio.

Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ist die Umsatzentwicklung im dritten Quartal des Geschäftsjahres 2016 zwar um 7,8 % rückläufig, allerdings wich das Rohergebnis (dargestellt als Umsatz minus Materialaufwand) lediglich um 2,8 % ab, da Gigaset in 2016 in erheblichem Umfang auf Umsätze mit negativem Rohergebnis verzichtete.
Die gesamtheitliche Abweichung ist vor allem durch den mit 12,3 % auch im dritten Quartal rückläufigen Markt für Schnurlostelefone bedingt, in dem Gigaset nach wie vor einen sehr guten Marktanteil von 33 % im EU6-Raum verteidigt. Entsprechend beträgt die Bilanzsumme des Konzerns zum 30. September 2016 rund EUR 213,0 Mio. und ist im Vergleich zum 31. Dezember 2015 um circa 3,7 % rückläufig.

Free Cashflow um EUR 11,4 Mio. verbessert

Im abgelaufenen Quartal hat der Gigaset Konzern einen Mittelabfluss aus laufender Geschäftstätigkeit in Höhe von EUR -11,4 Mio. (Vj. EUR -21,3 Mio.) zu verzeichnen. Der negative Free Cashflow ist im dritten Quartal saisonbedingt. Gegenüber dem Vorjahr konnte der Free Cashflow trotz um 7,8 % niedrigerer Umsatzerlöse verbessert werden. Dies resultiert vor allem aus der verbesserten Ertragssituation sowie auch einem saisonbedingt geringeren Aufbau von Vorräten sowie einer geringeren Abnahme von Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen.

Der Mittelabfluss aus Investitionstätigkeit beträgt EUR -7,8 Mio. und liegt damit unter dem Vorjahresniveau in Höhe von EUR -9,3 Mio. Der überwiegende Teil der Investitionen des laufenden und vergangenen Geschäftsjahres betreffen Investitionen in das Anlagevermögen.

Der Free Cashflow beträgt damit EUR -19,3 Mio. gegenüber EUR -30,7 Mio. im Vergleichszeitraum des Vorjahres.

Geschäftsverlauf nach Business Units

Umsatzerlöse in EUR Mio. Q3 2016 Q3 2015 Veränderung
Consumer Products 157,9 168,4 -6,2 %
Business Customers 30,3 32,6 -7,1 %
Home Networks 1,2 2,7 -55,6 %
Mobile Products 2,9 4,7 -38,3 %
Gigaset Total 192,2 208,4 -7,8 %

Mit einem wertbezogenen Marktanteil von 33 % unterstreicht Gigaset auch im dritten Quartal 2016 seine Premiumposition im EU6 Raum, auch wenn dieser insgesamt um 12,3 % geschrumpft ist. Gegenläufig zeigte sich die Entwicklung in Frankreich und den Niederlanden. Hier konnte Gigaset eine gute Marktentwicklung im Vergleich zum Vorjahresquartal erzielen. Aktuell steht der Marktanteil hinsichtlich der verkauften Einheiten in Frankreich bei 29 % und in den Niederlanden bei 40 % .

Im Bereich Business Customer mussten Umsatzrückgänge beim wichtigsten Großkunden hingenommen werden. Dennoch ist die Umsatzentwicklung im sonstigen Geschäft von Business Customers positiv. Im dritten Quartal ist diese im Vergleich zum 3-Monats-Zeitraum des Vorjahres um 3 % gestiegen. Dieser Anstieg ist auf eine positive Geschäftsentwicklung in den Niederlanden und Deutschland zurückzuführen. Auch die Umsatzrendite konnte, bedingt durch Optimierungen im Produktmix, verbessert werden.

Im Bereich Home Networks entwickelt sich Gigaset elements entsprechend dem Gesamtmarkt für Smart Home und bleibt damit unter den Erwartungen des Unternehmens. Produktpositionierung und Marketingstrategie werden auf das Thema Sicherheit ausgerichtet und sollen gemeinsam mit fortlaufenden Verbesserungen in der Gerätesoftware, den Cloud-Diensten und Applikationen Kundenbedürfnisse besser adressieren. Ein Zuwachs von 7 % bei den registrierten Nutzern im dritten Quartal 2016 kann als positiver Ansatz gewertet werden.

Über alle Geschäftsbereiche betrachtet, sank der Umsatz zwar um 7,8 %, allerdings konnte die Margenqualität verbessert und die Kosten erheblich gesenkt werden. Entsprechend verbesserte sich das Ergebnis des Kerngeschäfts vor planmäßigen Abschreibungen von EUR – 4,9 Mio. auf ein positives Ergebnis von EUR 12,3 Mio.

Klaus Weßing, der neue CEO der Gigaset AG

Klaus Weßing, CEO der Gigaset AG

„Wir sind mit Blick auf unsere Prognosen und Ziele auf Kurs. Als wichtigen Erfolgsbaustein haben wir die Restrukturierung erfolgreich umgesetzt und gleichzeitig begonnen unser Geschäft effizienter und profitabler zu gestalten“, so Vorstandsvorsitzender Klaus Weßing. „Entsprechend können wir nun eine positive Entwicklung der entscheidenden Kennzahlen zum Jahresende vorlegen. Wir sind auf Kurs, der Konzernumbau gestaltet sich erfolgreich!“

Ausblick

Die strategische Neuausrichtung des Unternehmens wird konsequent fortgesetzt. Das Unternehmen erwartet, dass sich der Marktrückgang im Kerngeschäft dieses Jahr verlangsamt. Da das Geschäft mit Schnurlostelefonen nach wie vor rückläufig bleibt, investiert Gigaset weiter in den Aufbau neuer, zukunftsträchtiger Geschäftsfelder und Produktgruppen. Diese werden zusätzliche Umsatzbeiträge liefern, die jedoch den marktbedingten Rückgang bei Schnurlostelefonen in diesem Jahr noch nicht vollständig kompensieren können. Der Vorstand der Gigaset AG hat aufgrund der aktuellen Entwicklung den Ausblick für das Geschäftsjahr 2016 erhöht. Das Unternehmen erwartet nun:

  • Ein positives Ergebnis vor Steuern (Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit) 2016
  • ein EBITDA in Höhe von ca. 20 Mio. EUR sowie
  • einen positiven Free Cash Flow aus dem laufenden Geschäft, der lediglich aufgrund von Steuerzahlungen für vergangene Jahre leicht negativ sein wird

Des Weiteren hat die Goldin Brand Ltd., Singapur, bislang ihre Rechte aus dem 2015 geschlossenen Vertrag zum Erwerb von Marken und Domains noch nicht ausgeübt und den Kaufpreis bislang nicht bezahlt. Die Markenrechte und Domains stehen bis zur Kaufpreiszahlung im Eigentum der Gigaset. Da die Kaufgegenstände noch nicht an die Käuferin übertragen wurden, zeigt Gigaset auch für das Geschäftsjahr 2016 keinen Ertrag aus der Markentransaktion. Dementsprechend wird der Ertrag in der Periode erfasst, in der beide Vertragspartner ihre Rechte ausgeübt und ihre Pflichten erfüllt haben.

Kennzahlen im Überblick

EUR Mio. 01.01.-30.09.2016 01.01.-30.09.2015[1]
Konzernumsatz 192,1 208,4
Ergebnis des Kerngeschäftes vor planmäßigen Abschreibungen 12,3 -4,9
Ergebnis des Kerngeschäftes nach planmäßigen Abschreibungen -0,5 -20,5
Konzernjahresfehlbetrag -0,4 -14,7
Free Cashflow -19,2 -30,7
Ergebnis je Aktie (verwässert in EUR) 0,00 -0,11
EUR Mio. 30.09.2016 31.12.2015
Bilanzsumme 213,0 221,1
Konzerneigenkapital 1,9 17,9
Eigenkapitalquote (in %) 0,9 8,1
Mitarbeiterzahl 837 1.270

[1] Die Vorjahreswerte wurden aus dem Gesichtspunkt der Wesentlichkeit und in Anlehnung an den Konzernjahresabschluss korrigiert, da ein Markenverkauf, wie im Konzernjahresabschluss zum 31.12.2015 erläutert, nicht final realisiert werden konnte.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 8.2/10 (10 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: +5 (from 13 votes)
Veröffentlicht unter News, Unternehmen, Vorstand | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar