FAQ
Gigaset pro_Maxwell

Telekommunikation im Jahr 2020: Kundennachfrage, Strategie und Teamgeist

2. Mai 2017 Veröffentlicht von Sina Lenz

Nie zuvor hat der Firmenkundenmarkt so viele Entwicklungen durchgemacht. Dank der Geräte, die im gesamten Unternehmen zusammenarbeiten, interpretieren Unternehmen das Internet der Dinge auf ihre eigene Art und Weise. Mobile Integration ist ein brandaktuelles Thema, denn wie integriert man etwas Persönliches wie ein Handy mit Geschäftlichem, wo das Gerät eine ganz andere Funktion hat? Gleichzeitig bleibt die Festnetz-Telefonie – im Hinblick auf das Unternehmen als Ganzes – ein Schlüsselelement für die Erreichbarkeit. Indessen gewinnt die Sicherheit in zunehmendem Maße an Bedeutung, insbesondere da die Mitarbeiter mit ihren persönlichen Geräten arbeiten.

All dies sind Veränderungen, die Unternehmen weltweit beeinflussen. Und dort, wo kleinere Unternehmen oftmals zu einem schnellen Kurswechsel in der Lage sind und aus neuen Nachfragen und Technologien Nutzen ziehen können, bleiben große schwerfällige Unternehmen in der Regel an altmodischen Prozessen und Denkweisen hängen. Eine verzwickte Situation, denn wenn man nicht voraus plant und Marktnachfrage und -entwicklungen im Auge behält, ist gerät man in Schwierigkeiten! Dies gilt auf für Telekommunikationsunternehmen. Um im Jahr 2020 erfolgreich zu sein, müssen sie eine Reihe von Schlüsselfaktoren beachten.

Es geht um die Kundennachfrage

Eine wachsende Zahl von Kunden entdeckt die Vorteile eines cloudbasierten Unternehmens. Es bietet Flexibilität ohne den Bedarf an großen Investitionen oder umfangreicher Wartung. Dennoch gibt es viele Kunden, die den Komfort und die Geschwindigkeit des „traditionellen“ Schreibtischtelefons bevorzugen. Es ist Aufgabe des Telekommunikationsunternehmens, die Wünsche des Kunden zu erkennen und jeder Zielgruppe – jetzt und in der Zukunft – die passenden Lösungen und Produkte anzubieten. Wer den Kundenwunsch strategisch umsetzen kann, ist in der Lage sowohl aus Kunden- als auch Geschäftsbedarf Nutzen zu ziehen. Denken Sie über Ihr eigenes Produkt hinaus; in der Regel liefern Sie eine Komplettlösung. Nur dann, wenn Sie Ihre Produkte unter Einbeziehung nahtloser Integration wie ein Ökosystem gestalten, werden Sie in der Lage sein, die Kundennachfrage sowohl kurz- als auch langfristig zu erfüllen. Vergessen Sie nicht, sich die Frage zu stellen: Welche Netzwerke nutzen meine Kunden? Heutzutage werden weit mehr Netze genutzt, als nur Festnetz-Netze. Allein in den Niederlanden gibt es mehr als neunzig VoIP-Anbieter, und es versteht sich von selbst, dass Ihre Produkte kompatibel und für hunderte von Parteien zertifiziert sein müssen – wenn Sie erfolgreich sein wollen.

Die Strategie? Flexibilität

Ihre Strategie stellt eine wichtige Orientierungshilfe dar, aber vergessen Sie nicht, sie rechtzeitig anzupassen. Technologie entwickelt sich schneller, als man denkt. Viele Unternehmen beginnen mit einem Produktportfolio, das sich auf kleine Unternehmen konzentriert und wechseln dann auf mittelständische und große Unternehmen. Dies erfordert eine andere Strategie. Große Unternehmen benötigen andere Funktionalitäten, wie Sicherheit und Fernmanagement. Stellen Sie sicher, dass Sie die zur Erfüllung dieser Nachfrage geeigneten Designer und Entwickler anstellen – und erwägen Sie ein anderes Verkaufsmodell. Stellen Sie sich vor, Ihr derzeitiges Verkaufsmodell konzentriert sich auf kleine, lokale Händler. Es ist wichtig, dass diese Händler im Hinblick auf die zukünftige Bedienung mittelständischer und großer Unternehmen ausreichend gerüstet sind. Letztlich ist das Geschäft der Händler Ihr Geschäft!

Teamwork ist der Schlüssel

Der Markt verändert sich, aber wie passen Sie als Unternehmen sich an? Die allgemeine Regel ist: Sie können Ihren Schwerpunkt, Ihre Position oder Strategie nicht ändern, ohne Ihre Mitarbeiter miteinzubeziehen. Ihre Leute brauchen einen klaren Überblick über Vorstellungen Ihres Unternehmens, sie müssen Ihr Ziel und Ihre Absichten kennen. Aus diesem Grund müssen Sie offen und ehrlich sein, und Ihre Strategie und Vision regelmäßig mit den Mitarbeitern der verschiedenen Abteilungen Ihres Unternehmens – vom Verkauf bis zur Entwicklung und dem Produktmanagement – besprechen. Darüber hinaus sind es Ihre Mitarbeiter, die wissen, was der Kunde will – weil sie den Kunden repräsentieren. Also denken Sie daran, zuzuhören! Letzten Endes ist der Erfolg Ihres Unternehmens das Ergebnis von Teamarbeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.