Gigaset pro stattet neue UNICEF-Büros mit VoIP-Lösung aus

UNICEF hat sich bei der Ausstattung seiner neuen Büros mit einer Telefonie-Komplettlösung für Gigaset pro entschieden. Das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen hat seinen Standort vor Kurzem von Voorburg nach Den Haag verlegt. Der Auftrag für die Bereitstellung der gesamten Telefonie ging an den Kommunikationslösungsanbieter IconneCT4u und Gigaset pro.

Die neuen Büros von UNICEF erstrecken sich über drei Stockwerke und sind ausschließlich mit flexiblen Arbeitsplätzen ausgestattet. Die damit verbundenen Anforderungen hat IconneCT4u in einer VoIP-Lösung abgebildet, deren Herzstück ein Gigaset pro DECT-System mit zwölf Basisstationen und 100 Mobilteilen bildet. Die vorhandene Telefonanlage wurde reibungslos in die neue Lösung integriert.

Die N720 Multizelle von Gigaset pro

Die N720 Multizelle von Gigaset pro

Lex Kok, leitender Systemadministrator bei UNICEF, erläutert: „Vor dem Umzug hatten wir eine ISDN-Anlage mit Festnetzgeräten und -leitungen. Am neuen Standort wollten wir ein flexibles Arbeitsplatzkonzept einführen. Die kabelgebundenen Geräte mussten also durch DECT-Schnurlostelefone ersetzt werden. Das neue VoIP-System ist die ideale Lösung für alle unsere Anforderungen, egal ob in Zukunft Arbeitsplätze hinzukommen oder wegfallen. Eine Erweiterung des Systems wäre denkbar einfach, da keine zusätzlichen Leitungen installiert oder neue Lizenzen oder Hardware angeschafft werden müssten. Ein Wachstum unserer Organisation ließe sich im System ohne Weiteres abbilden.“

Neben der deutlich besseren Sprachqualität hat UNICEF nun noch weitere Optionen, um die Qualität zu steuern. So bietet das VoIP-System die Möglichkeit, Anrufe von Spendern, die über ein externes Call Center eingehen, nach ihrer Qualität zu bewerten und die Aufzeichnungen für Schulungszwecke zu verwenden. Anfallende Verwaltungsaufgaben können zu 90 % via Remote-Management von IconneCT4u ausgeführt werden.

Annejan Bos, Gründer von IconneCT4u, sagt: „Wir haben auch in der Vergangenheit schon DECT-Schnurlostelefone von Gigaset pro als Einzelkomponenten verwendet. Da der Hersteller nun ein komplettes Schnurlos-System im Portfolio hat, können wir Geschäftskunden wie UNICEF ein Komplettpaket aus einer Hand anbieten. Hinzu kommt, dass Gigaset den meisten Nutzern aus dem häuslichen Bereich schon ein Begriff ist, sie stehen der Marke also sehr aufgeschlossen gegenüber. Das macht es uns sehr viel leichter, Dienstleistungen um diese Produkte zu verkaufen.“

Hans-Jürgen Huber, Leiter Gigaset pro dazu: „Wir empfinden es als große Auszeichnung, die Büros von UNICEF mit Gigaset pro-Geräten ausstatten zu dürfen. Eine der Hauptanforderungen an die neuen Mobilteile war eine gute Sprachqualität und Verfügbarkeit. UNICEF wird sehr oft von Medienvertretern kontaktiert und muss in der Lage sein, Fragen schnell und effektiv zu beantworten. Das DECT-System bietet der Organisation eine hervorragende HD-Sprachqualität an allen flexiblen Arbeitsplätzen über die drei Stockwerke des Standorts.“

Die N720 Multizelle von Gigaset pro kann mehrere Mobilteile bedienen und ist flexibel skalierbar.

Die N720 Multizelle von Gigaset pro kann mehrere Mobilteile bedienen und ist flexibel skalierbar.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 8.4/10 (8 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: +2 (from 4 votes)
Gigaset pro stattet neue UNICEF-Büros mit VoIP-Lösung aus, 8.4 out of 10 based on 8 ratings

Über Raphael Dörr

Raphael Dörr ist Head of Corporate Communications & Investor Relations (SVP) sowie Head of Sponsoring der Gigaset AG. Er zeichnet sich leitend verantwortlich für die weltweiten kommunikativen Belange des Unternehmens sowie den Beziehungen zu Aktionären, Analysten und Investoren der Gigaset AG. In dieser Funktion nimmt er zeitgleich die Rolle des Unternehmenssprechers wahr. Ihm unterstehen weiterhin die Bereiche Digital und Social Media der Gigaset AG und ihrer Tochtergesellschaften. Seit Januar 2017 leitet er zudem das Sponsoring und verantwortet hier die Partnerschaft mit dem FC Bayern München sowie Ascot und Royal Ascot.
Dieser Beitrag wurde unter News abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.