Urlaubszeit – Einbruchszeit? Gigaset elements kann helfen

Am Mittwoch, 4. Juni 2014, wird Bundesinnenminister Thomas de Maizière die offizielle ‘Polizeiliche Kriminalstatistik‘ vorstellen. Schon heute steht fest: In vielen Orten Deutschlands steigt die Zahl der Einbrüche rasant an. Die Landeskriminalämter melden, je nach Bundesland, Zuwächse von bis zu 33%. Mehr noch als die möglichen finanziellen Schäden der Betroffenen, wiegt deren seelisches Trauma. Zum Betroffenen kann jeder werden, doch längst nicht jeder hat das Geld für eine oft teure, professionelle Alarmanlage, die darüber hinaus im weiteren Alltag kaum einen Nutzen bietet. Gigaset elements, die innovative Lösung für intelligentes Wohnen, bietet eine kostengünstige Alternative.

Das Gigaset elements starter kit

Das Gigaset elements starter kit

Alarmierende Zahlen bei Einbrüchen
Im Jahr 2013 verzeichneten die Landeskriminalämter über 149.500 Einbrüche in Wohnungen und Häusern. Die Welt am Sonntag berichtete bereits vergangenes Wochenende, dass somit alle dreieinhalb Minuten ein Einbruch begangen werde. Kriminologen gehen zusätzlich von einem „nicht unerheblichen Dunkelfeld“ aus – sprich es gibt noch weit mehr Einbrüche, die jedoch nicht bei der Polizei gemeldet werden.

Die seit Jahren steigenden Zahlen werden seitens Polizei und Kriminalämtern einerseits organisierten Einbrecherbanden zugeschrieben aber auch einer wachsenden Schaar Gelegenheitstäter, die mit Schraubenziehern ungesicherte Türen oder Fenster aufbrechen. So oder so, die Chancen auf Aufklärung sind gering – durchschnittlich nur etwa jeder sechste Fall kann von der Polizei erfolgreich abgeschlossen werden. Die Betroffenen bleiben mit den finanziellen und psychischen Problemen allein.

Reisezeit ist Einbruchszeit
Vor allem die Urlaubszeit zieht Täter an. Wohnungen und Häuser sind oftmals mehrere Tage am Stück unbeaufsichtigt – genug Zeit, um sich einen Überblick zu verschaffen, die Tat zu planen und entsprechend umzusetzen. Ist die Tür erst einmal offen, kann viel Zeit vergehen, bis jemand die Tat bemerkt oder meldet. Gerade in anonymen Wohnsituationen, in denen man Nachbarn und Mitbewohner kaum kennt, kommt es sogar vor, dass sich Zweit- und Dritttäter die Wohnung betreten und Dinge entwenden, die für die Ursprünglichen Einbrecher nicht von Wert waren. Eine klassische Alarmanlage bietet zwar guten Schutz, hat aber meistens keinerlei Zusatzfunktionen, die den Rest des Jahres genutzt werden können. Wer den Schutz seines Zu Hauses kostengünstig verbessern und dieses darüber hinaus auch noch intelligenter machen will, ist mit Gigaset elements bestens bedient.

‘Gigaset elements‘ – die smarte Alternative
‘Gigaset elements‘ ist ein intelligentes, sensorbasiertes und Cloud-gestütztes System für das Zuhause. Es ist kostengünstig, modular erweiterbar und leicht zu installieren. Sensoren registrieren Informationen und leiten diese sicher auf das Smartphone weiter und unterstützt so Menschen dabei mit Ihrem Zuhause in Verbindung zu stehen und stets alles im Blick zu haben. Eine anschauliche Einführung ist auf dem offiziellen ‘Gigaset elements‘ YouTube Kanal einsehbar.

Torsten Velker, Leiter Home Solutions bei Gigaset

Torsten Velker, Leiter Home Solutions bei Gigaset

„‘Gigaset elements‘ will mehr als eine Alarmanlage sein“, sagt Torsten Velker, Leiter Home Solutions bei Gigaset, „Unser System ist eine wegweisende Lösung für vernetztes Wohnen, das dank seiner Sensoren und Aktoren auch für mehr Sicherheit in Wohnung und Haus sorgen kann. Haus- oder Wohnungstür sowie Fenster sind besonders gefährdet. Genau hier können unsere Sensoren door und window angebracht werden. Schon wenn sich ein Eindringlich dort zu schaffen macht, melden die Sensoren dies dem Nutzer via Smartphone oder aktivieren automatisch siren, die Alarmsirene.“

In vielen Fällen kann dies bereits den entscheidenden Unterschied ausmachen. Vier von zehn Einbrüchen listet die Polizei als „Versuche“, die abgebrochen wurden, da die Täter gestört oder durch einen Alarm verscheucht wurden. ‘Gigaset elements‘ reagiert somit nicht erst, wenn ein Einbruch stattgefunden hat, sondern informiert seine Nutzer bereits über mögliche Einbruchsversuche, während siren für sofortige Alarmierung und Abschreckung vor Ort sorgt.

Die zusätzlichen Nutzungsmöglichkeiten von ‘Gigaset elements‘ ermöglichem zudem zahlreiche weitere Einsatzmöglichkeiten. So registrieren die Sensoren zum Beispiel auch reguläre Türöffnungen und -Schließungen – Nutzern ist es so möglich bequem den Überblick darüber zu bewahren, ob zum Beispiel die Kinder sicher von der Schule zurückgekommen sind, oder ob die Haushälterin während der Urlaubstage regelmäßig vor Ort war.

‘Gigaset elements‘ – Produktübersicht

  1. Das ‘Gigaset elements‘ starterkit – Ihr Einstieg in die vernetzte Wohnwelt – bestehend aus:
    base (Basisstation): Die Grundlage zur Nutzung von ‘Gigaset elements‘ und die Verbindung zwischen Sensoren und Smartphone
    motion (Bewegungsmelder): Kabellos und batteriebetrieben detektiert motion Bewegungen von Menschen zuhause (auch als einzelner Erweiterungssensor verfügbar)
    door (Türsensor): Kabellos und batteriebetrieben unterscheidet door zwischen normalem Türöffnen und einem Einbruchsversuch (auch als einzelner Erweiterungssensor verfügbar)
    app (Applikation): Mit der kostenlosen App (für Smartphones und Browser) ist das Zuhause nur noch einen Klick entfernt. Sie ermöglicht dem Anwender jederzeit zu reagieren, wenn außerplanmäßige Ereignisse auftreten sollten
  2. window (Fenstersensor): Kabellos und batteriebetrieben informiert window über den aktuellen Zustand des Fensters, sowie Öffnen und Schließen
  3. siren (Alarmsirene): Im Falle eines Einbruchsversuchs gibt siren ein lautes und abschreckendes Alarmgeräusch von sich – effektiv vor allem gegen Ersttäter
  4. camera (Kamera): Nichts entgeht dem Blick von camera und Sie sehen jederzeit was Zuhause passiert (demnächst erhältlich).

‘Gigaset elements‘ ist im Handel verfügbar. Das starter kit ist für € 199,99 (UVP) erhältlich. Die zusätzlichen Elemente ‘door‘, ‚motion‘, ‘window‘ und ‘siren‘ sind für jeweils € 49,99 (UVP) erhältlich. Die Smartphone App ist kostenlos – für die Benutzung fallen keine weiteren Zusatzkosten an.

Gigaset elements kooperiert mit Securitas

Gigaset elements kooperiert auch mit Securitas

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 10.0/10 (2 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: +2 (from 2 votes)
Urlaubszeit - Einbruchszeit? Gigaset elements kann helfen, 10.0 out of 10 based on 2 ratings

Über Raphael Dörr

Raphael Dörr ist Head of Corporate Communications & Investor Relations sowie Head of Sponsoring der Gigaset AG. Er zeichnet sich leitend verantwortlich für die weltweiten kommunikativen Belange der Unternehmung sowie den Anlegerbeziehungen mit Analysten, Investoren, Aktionären und Stakeholdern der Gigaset AG. In dieser Funktion nimmt er zeitgleich die Rolle des Unternehmenssprechers wahr. Ihm unterstehen weiterhin die Bereiche Digital und Social Media der Gigaset AG und ihrer Tochtergesellschaften. Seit Januar 2017 leitet er zudem das Sponsoring mit dem FC Bayern München.
Dieser Beitrag wurde unter News abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.