FAQ
Gigaset-HX

Gigaset HX – Die besseren Mobilteile für Router

7. Dezember 2015 Veröffentlicht von Sina Lenz

Mit der HX-Serie präsentiert Gigaset neue Universal-Mobilteile, die über den Einsatz an Gigaset Basen hinaus, mit Routern, die das DECT-Protokoll (AVM FRITZ!Box) oder den CAT-iq-Standard (Telekom Speedport) verwenden, einsetzbar sind. Die Modelle der neuen HX-Serie bieten Kunden, die in Sachen Telefonie Wert auf Design, Qualität „Made in Germany“ und Funktionalität legen, eine Alternative zu den System-Mobilteilen der Router-Hersteller.

Die neuen Gigaset Universal-Mobilteile der HX-Reihe präsentieren sich als Premium-Alternative zu den System-Mobilteilen der Router-Hersteller. Sie bieten Kunden einerseits die Möglichkeit das Mobilteil direkt mit dem Router zu verwenden und dabei, mit dem gleichen Komfort wie bei den System-Mobilteilen der Router-Hersteller, direkt auf alle Dienste und Services im Router zuzugreifen. Andererseits ermöglichen Sie dem Kunden ganz neue Wahlmöglichkeiten in Punkto Design, Verarbeitungsqualität, durchdachter Funktionalität und Ergonomie.

Gigaset HX – Die Premium-Alternative

„Die neue HX-Linie bietet alle Telefonie-Funktionen, die auch System-Mobilteile der Router-Hersteller liefern. Design und Vielfalt unserer Mobilteile ermöglichen es dem Kunden darüber hinaus auch optisch genau das Telefon für ihr Wohnumfeld zu finden“, sagt Raphael Dörr, Pressesprecher der Gigaset AG.

Beim Betrieb eines Mobilteils direkt an einem Router sind zahlreiche Komfortfunktionen verfügbar, die auch von den neuen Modellen der HX-Serie bedient werden. Vor allem der Zugriff auf das interne Telefonbuch der Router, auf Wahllisten eingehender, abgehender oder verpasster Anrufe und die Bedienung des Router-internen Anrufbeantworters hat für Kunden höchste Priorität. Nicht weniger wichtig das Thema Sprache: Die Mobilteile der HX-Linie sind HD-Voice (High Definition Voice) zertifiziert und übertragen die IP-basierten Gespräche mit glasklarer Wideband-Voice-Sprachqualität. So ergeben sich für den Kunden eine besonders natürliche Sprachqualität und brillanter Klang.

Das neue Gigaset SL450 - das Perfekte

Das neue Gigaset SL450 – das Perfekte

S850HX und SL450HX machen den Anfang

„Mit dem S850HX und dem SL450HX haben wir zur Einführung der neuen HX-Reihe zwei Modelle aus unterschiedlichen Preissegmenten zur Auswahl gestellt“, so Raphael Dörr weiter. Beide Modelle sind vielseitige Organisationstalente: Das S850HX überzeugt durch seine Anschlußmöglichkeiten am PC und funktionale Eleganz. Das SL450HX ist ein kompakter Alleskönner der Premium-Klasse, das bereits mit dem PlusX-Award als bestes Gerät 2015/2016 ausgezeichnet wurde. Als Modell der SL-Serie zählt es zu den innovativsten Telefonen von Gigaset. Das Gerät überzeugt durch exzellente Akustik, einen Aluminiumrahmen und beherbergt weiterhin das größte Display bei Tasten-Schnurlostelefonen.

Beide Modelle bieten dem Kunden darüber hinaus CLIP, Bluetooth und einen Micro-USB-Anschluss. So tragen sie zur Profilierung der Universal-Mobilteile bei, werden damit der Einsatz von Headsets und Komfortfunktionen wie Anruferanzeige mit Bild oder Verwendung individueller Klingeltöne erst möglich. S850HX wie SL450HX verfügen beide über ein extra großes Adressbuch für bis zu 500 Kontakte. Die Kontakte werden direkt als „elektronische Visitenkarte“ (vCard) hinterlegt und lassen sich entsprechend komfortabel mit Smartphones oder PC austauschen. Dies erfolgt unkompliziert mittels der kostenfreien Gigaset Quicksync Software via Bluetooth oder Mikro-USB.

Die neuen HX-Modelle sind ab sofort im Handel sowie im Gigaset Online-Shop erhältlich (Gigaset S850HX zu € 79,99 EVP sowie Gigaset SL450HX zu € 139,99 EVP) und sofort zum Einsatz an geeigneten Routern bereit. Mehr Informationen zur Kompatibilität der Mobilteile des HX-Portfolios mit Gigaset Basisstationen, Telefonbasen anderer Hersteller und Routern sind hier erhältlich.

Gigaset entwickelt und fertigt seine Telefone direkt in Deutschland. Dadurch entwickelt und produziert das Unternehmen mit den höchsten Qualitäts-Maßstäben. Das Attribut „Made in Germany“ spiegelt sich dabei nicht nur in der Technik, sondern auch im Design und in der Innovation wider.

Gigaset S850 connect Testsieger

12 Kommentare

  • Fabian 06.10.2017

    Liegt der Unterschied zwischen einem normalen Mobilteil (z.B. dem S850H oder dem C430H) und dem entsprechenden HX-Mobilteil nur in der Software oder gibt es auch Unterschiede in der Hardware?

    • Hallo und danke für die Frage. Die Unterschiede sind in erster Linie in der Software zu sehen. Aufgrund anderer Anforderungen für die Software sind jedoch auch Bauteile unterschiedlich.
      Insofern muss man, um korrekt zu bleiben, sagen, dass es Soft- und Hardware betrifft.

      Beste Grüße, ^RD

  • Andreas Wanzek 12.06.2018

    Kann ich an die Basis Station SX790 ISDN sowohl das Mobilteil S850 H sowie S850HX anmelden?

  • lux 01.11.2018

    ist gigaset c 430 HX kompatibel mit EasyBox 804 ?

    • Raphael Doerr 23.11.2018

      Hallo,

      nein. Die Easy Box verfügt über keine DECT Funktion.

      VG, ^RD

  • Frey 29.12.2018

    Hallo,
    Worin unterscheiden sich die Gigaset Modelle C430 A Go und C430 HX.

    VG E.F.

    • Raphael Doerr 10.01.2019

      Hallo und danke für die Frage.
      Die Modelle unterscheiden sich in Lieferumfang und technischer Ausrichtung – rein optisch nicht.

      Das C430A GO ist ein eigenständiges Telefon (also mit Basis), das in einer Wohnung in der es noch keine Telefone gibt, als Gerät und Basis für weitere Mobilteile genutzt werden kann. Dies kann sowohl analog oder auch über LAN Kabel an einem vorhandenen Router geschehen.

      Das C430HX ist ein Router-Mobilteil und Erweiterungsgerät für bestehende Gigaset Basen. Sie können so zum Beispiel ihr Gigaset C430A GO mit bis zu 6 weiteren C430HX erweitern ODER, falls Sie einen DECT oder CATiq fähigen Router haben, dann können Sie das C430HX direkt – ohne weitere Basisstation – am Router als Telefon anmelden und so telefonieren (VoIP).

      Beste Grüße,
      ^RD

  • Tom 07.02.2019

    Hallo,

    das bedeutet also, dass alle Mobilteile ohne „HX“ in der Modellbezeichnung kein CAT-iq unterstützen und somit an der DECT-Basisstation des Routers nur Basisfunktionen zur Verfügung stehen?

    • Raphael Doerr 18.03.2019

      Hallo,

      richtig. Basisfunktionen wie Telefonieren, etc. funktionieren. „Komfortfunktionen“ wie Rufweiterleitung, etc. „können“ nicht funktionieren. Dafür gibt es kein genaues Muster. Das variiert leider von Hersteller zu Hersteller und Modell zu Modell.

      VG, ^RD

  • Tom 07.02.2019

    Hallo,

    dies bedeutet, dass Mobilteile ohne „HX“ in der Modellbezeichnung kein CAT-iq unterstützten?

    Danke

    • Raphael Doerr 18.03.2019

      Hallo,

      ja, das ist richtig. Gigaset Telefone verwenden den DECT Funkstandard. Nur HX Mobilteile können auch CATiq.
      Wenn ein DECT Mobilteil auf ein CATiq Mobilteil oder eine CATiq Basis trifft, dann reden beide GAP. Das bedeutet sie verstehen sich „irgenwie“.
      Das bedeutet, dass Komfortfunktionen nicht funktionieren „können“. Telefonieren und Basisfunktionen sind jedoch möglich.

      VG, ^RD

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.