FAQ

Hauptversammlung wählt neuen Aufsichtsrat und bestätigt Strategie „Gigaset 2015“

16. August 2013 Veröffentlicht von Sina Lenz

Auf der Hauptversammlung der Gigaset AG trafen sich rund 180 Aktionäre, Aktionärsvertreter und Gäste in der Alten Kongresshalle in München. Die anwesenden Investoren hatten über sieben Tagesordnungspunkte abzustimmen, die mit breiter Mehrheit angenommen wurden.

Ein wesentlicher Bestandteil der diesjährigen Hauptversammlung war die Wahl des neuen Aufsichtsrats. Das Gremium besteht nun aus Paolo Vittorio Di Fraia, David Hersh, Prof. Dr. Michael Judis, Susanne Klöß-Braekler, Barbara Münch und Bernhard Riedel. Als Ersatzmitglied wurde Ulrich Burkhardt gewählt. Darüber hinaus wurden Vorstand und Aufsichtsrat für das Geschäftsjahr 2012 entlastet und ein separater Beschluss für ein Genehmigtes Kapital unter Ausschluss des Bezugsrechts gefasst.

Charles Fränkl, CEO der Gigaset AG

Charles Fränkl, CEO der Gigaset AG

Charles Fränkl, Vorstandsvorsitzender der Gigaset AG, fasste in seiner Rede den Verlauf des vergangenen Geschäftsjahres zusammen und betonte die erfolgreiche Neuausrichtung des Unternehmens im Rahmen der Strategie „Gigaset 2015“. Fränkl sagte: „Wir werden konsequent den nun eingeschlagenen Weg verfolgen. Die Strategie ‚Gigaset 2015‘ soll neue Einnahmenquellen erschließen, indem wir unser Portfolio in neue Wachstumsfelder ausdehnen und uns zu einem führenden Anbieter integrierter Kommunikationslösungen entwickeln.“

Der Fahrplan zur vollständigen Umsetzung von „Gigaset 2015“ basiert auf drei wesentlichen Bausteinen: Die Absicherung und Ausweitung des Kerngeschäftes, den Einstieg in neue Wachstumsmärkte und das Vorantreiben der Lösungsintegration. So will das Unternehmen sein Kerngeschäft „Consumer Products“ mit Innovationen wie Telefonen auf Android-Basis weiter ausbauen. Neben der Aktualisierung des Schnurlostelefonportfolios zählt dazu auch der Einstieg in angrenzende Produktkategorien. Mit dem Geschäft für kleinere und mittlere Firmenkunden sowie den Eintritt in den Markt für Heimvernetzung erschließt das Unternehmen neue Wachstumsfelder. In Zukunft will Gigaset die Lösungsintegration durch Erweiterung des Angebots an Cloud-basierten Diensten vorantreiben.

Details zu den Abstimmungsergebnissen werden in den nächsten Tagen auf dieser Website veröffentlicht.