FAQ

Die Smooth-Operator von Gigaset elements

17. September 2013 Veröffentlicht von Sina Lenz
Łukasz Pietrzak, Head of Customer Infrastructure Operations, bei Gigaset elements

Łukasz Pietrzak, Head of Customer Infrastructure Operations, bei Gigaset elements

In einem kleinen Interview erklärt Łukasz Pietrzak, Head of Customer Infrastructure Operations, bei Gigaset elements, warum es gut ist, wenn man sein Team nicht bemerkt.

Meine offizielle Jobbezeichnung ist …
… ich bin „Head of Customer Infrastructure Operations”. Auf Deutsch entspricht das der „Leitung technische Infrastruktur Kundendienste”.

Mein Verantwortlichkeitsbereich …
… gemeinsam mit meinem Team kümmere ich mich darum, dass von technischer Seite alles rund läuft. Das bedeutet: Wir setzen Server auf, warten die Cloud, administrieren Netzwerke und und und … Einfach ausgedrückt: Wir sorgen für stabile Systeme und Umgebungen und zwar so, dass unsere Kunden nicht merken, was dafür alles im Hintergrund getan werden muss.

Woran arbeitest Du gerade?
Unsere Infrastruktur steht und läuft stabil. Das ist das Wichtigste. Aber wie heißt es so schön: Ausnahmen bestätigen die Regel. Also arbeite ich derzeit an möglichen Ausnahmesituationen, damit wir auch hier gewappnet sind. Wenn also ein System ausfällt, übernimmt sofort ein anderes System diese Aufgaben für den störfreien Betrieb. Das ist gerade mein Job.

An meinem Team gefallen mir …
… Neugier und die Geschwindigkeit. Wir lernen schnell. Schließlich haben wir es hier mit den neuesten Technologien zu tun. In solchen Situationen merkt man, wie wichtig Kooperation wirklich ist, um hier schnell gemeinsame Lösungen zu finden. Dabei kann sich jeder auf den anderen verlassen. Das ist schon eine feine Sache.

Wir machen Gigaset elements besser …
… weil wir lieben was wir tun. Das bedeutet auch: Wir wissen was wir tun. Wir kennen wirklich jede einzelne Komponente bis ins kleinste Detail. Das macht uns zu Problemlösern und sorgt auch für ein optimales Produkt.

Unsere größte Herausforderung …
… wir haben uns neu erfunden. Genauer gesagt, unsere Arbeitsweise. Aufgrund der Komplexität des Projektes und der vielen Teams arbeiten wir agil. Diese Chance hat man so nicht immer. Das Schöne: Man sieht, was man gemeinsam alles in kürzester Zeit erreichen kann. Ein tolles Gefühl.

Unser Team in einem Satz …
… wenn man nichts von uns mitbekommt, läuft alles optimal :-).

Vielen Dank für das Gespräch!