FAQ
Gigaset_Business

Telekom: Warum jedes Unternehmen von einem Leasing-Verhältnis profitiert

10. April 2017 Veröffentlicht von Sina Lenz

Autos, Fahrräder, Drucker, Smartphones, Büromöbel und sogar Betten – heutzutage kann man fast alles leasen. Und Leasing bietet viele Vorteile. Sie haben immer Zugang zum neuesten Material, müssen keine hohen Anschaffungskosten zahlen und sich nicht um Wartung oder Reparatur sorgen. Nach Ablauf des Leasing-Vertrags haben Sie zwei Möglichkeiten: Kaufe ich das geleaste Gerät – oft zu einem sehr erschwinglichen Preis – oder lease ich ein neues, moderneres Modell?

Im Jahr 2017 ist das Leasing zu einem integralen Bestandteil unserer Gesellschaft geworden, auch in der Telekommunikationsbranche. Denn warum sollten Sie kein Telefon oder komplette Telefonanlage leasen? Als Partner Manager bei X2com, einem Telekom-Anbieter von professionellen Telekommunikations- und Internetdiensten für Unternehmen und Organisationen, habe ich festgestellt, dass es sich beim Leasing um eine wiederkehrende Marktnachfrage handelt. Betrachten Sie z. B. die Cloud-Telefonie. Für viele Unternehmen ist es eher attraktiv, eine monatliche Summe pro Benutzer zu zahlen, anstatt in eine teure Telefonzentrale zu investieren.

Risikostreuung

Stellen Sie sich vor: Sie raten einem Kunden den Kauf dreißig neuer Geräte zu je 100 Euro an, weil das Unternehmen auf VoIP umstellen möchte. Der Kauf dieser Geräte auf ein Mal, würde eine Ausgabe von 3.000 Euro bedeuten. In einem sich wandelnden Investitionsklima und kurz nach dem Ende der Wirtschaftskrise entscheiden sich Unternehmen häufig dafür, nicht ihr gesamtes Geld auf ein Mal auszugeben. Wenn Sie Ihren Endkunden zum Leasing der Geräte raten, verteilt sich seine Investition über mehrere Zeitspannen, was sein Risiko reduziert. Dies senkt die Schwelle zur profitablen Nutzung von VoIP deutlich.

Verbesserter Service

Beim Leasing haben Kunden – für die Gesamtdauer des Leasing-Vertrags – das Recht auf ein ähnliches Gerät, falls eines ihrer eigenen Geräte ausfällt. Dies ist nicht nur für den Endkunden ein Vorteil, sondern auch für den Händler. Das Leasing-Verhältnis bietet Händlern die Möglichkeit in Bezug auf Service und Qualität aufmerksam zu bleiben, da sie regelmäßigeren Kontakt mit den Endkunden haben. Auf diese Weise können Sie Ihrem Endkunden den bestmöglichen Service bieten.

Skalierbarkeit? Kein Problem!

Vielleicht befindet sich Ihr Kunde in der Start-up-Phase und verfügt nicht über viel flüssiges Kapital, oder vielleicht denkt er, dass es wichtig ist, maximale Erreichbarkeit zu bieten, weil das dem Unternehmenswachstum dient. Oder Ihr Kunde führt ein grosses Unternehmen, das sich kontinuierlich im Wachstum befindet und Zugang zu den neuesten Geräten und dem besten Service braucht. Unsere flexiblen Leasing-Konstruktionen bieten für beide Seiten eine Lösung. Die Anzahl der Leasing-Geräte lässt sich problemlos skalieren, was die Lösung sowohl für kleine als auch große, schnell wachsende Unternehmen geeignet macht.

Automatische Bereitstellung

Ein Leasing-Konzept, das Geräten eine reibungslose Arbeit mit einer Telefonie-Plattform ermöglicht, erspart Ihnen als Händler Zeit und Mühe. Nehmen Sie die Maxwell-Geräte in Kombination mit unserer gehosteten Plattform: X2com ist eines der ersten niederländischen Unternehmen, bei dem die Geräte auf die automatische Bereitstellung auf unserem X2desk Cloud-Telefonie-System getestet und zugelassen wurden. Damit ist die Installation der Geräte noch einfacher und ermöglicht den Endkunden, noch früher auf dem neuesten Stand zu sein. Das Beste aus beiden Welten.

Möchten Sie mehr über Leasing-Möglichkeiten wissen? Besuchen Sie  www.x2com.nl oder kontaktieren Sie uns.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.