FAQ
Zusammenarbeit

Gigaset und Telekom intensivieren Zusammenarbeit

13. Juni 2022 Veröffentlicht von Raphael Doerr

Die Telekom Deutschland setzt künftig auf DECT-Schnurlostelefone von Gigaset. Ab Juli 2022 sind in allen Telekom Shops, an der Hotline sowie im Telekom Online Shop Festnetztelefone „Made in Germany“ erhältlich. Gründe für die Entscheidung der Telekom mit Gigaset zu kooperieren, sind unter anderem Nachhaltigkeitsaspekte, Qualität und geografische Nähe. Für Gigaset ist die Zusammenarbeit ein großer Erfolg und eine Bestätigung der unangefochtenen Spitzenposition des Unternehmens bei DECT-Schnurlostelefonen.

Nachhaltiges DECT-Schnurlostelefon-Portfolio

Ab Mitte 2022 wird die Telekom Deutschland über ihr Service- und Vertriebsnetz Produkte von Gigaset vertreiben. Den rund 17,5 Millionen Telekom-Kund*innen mit Festnetzanschluss[1] in Deutschland stehen dann verschiedenen Mobilteile der HX-Serie, die für den Betrieb an den Telekom Speedports optimiert sind, sowie schnurlose Festnetztelefone mit und ohne Anrufbeantworter und ein DECT-Repeater zur Reichweitenvergrößerung zur Auswahl.

Sämtliche Geräte werden bei Gigaset im nordrhein-westfälischen Bocholt produziert. Die Fertigung in Deutschland unter Einbeziehung lokaler Zulieferer sorgt für kurze Transportwege, das spart CO2. Die Verpackungen sind so gut wie plastikfrei: Seidenpapier statt Plastikfolien, Akkus in Papiertüten und Kabel, die mit einer Papierbanderole zusammengehalten werden. Nur das Display der Telefone wird für den Transport noch von einer dünnen Folie geschützt. All das, wie auch die umweltfreundliche Produktion der Produkte selbst, mit grünem Strom in Bocholt, trägt dazu bei den Kunden der Telekom beste Qualität und ökologische Nachhaltigkeit anzubieten.

„Der Vertrag mit der Telekom Deutschland ist einer der Meilensteine des Jahres 2022“, so Ralf Lueb, SVP Sales bei Gigaset. „Wir sind froh und stolz, dass wir die Telekom wieder als Partner gewinnen konnten. Gemeinsam können wir aus NRW heraus für Deutschland die besten Telekommunikationslösungen zur Verfügung stellen.“ Auch Dirk Böttger, Vice President Produktmanagement Telekom Deutschland, ergänzt: „Ich freue mich auf das neue Portfolio „Made in Germany“. Gigaset-Telefone im besten Netz der Telekom werden unsere Kund*innen begeistern.“

Erfolg „Made in Germany“

Der Erfolg der Gigaset ist eng mit dem Qualitätssiegel „Made in Germany“ verbunden. Die Firmengeschichte reicht über 175 Jahre zurück. Seit 1941 wird in Bocholt produziert, seit 25 Jahren werden DECT-Schnurlostelefone weltweit vertrieben. Mehr als 550 Mitarbeiter entwickeln, designen und produzieren innovative Telefone, Smart Home Systeme und seit 2018 auch Smartphones. Gigaset das einzige europäische Unternehmen, das solche Produkte in Deutschland herstellt. Für diese Beständigkeit erhielt das Sonderauszeichnung „Deutsche Traditionsmarke“.

Klaus_Weßing_Dark_NDGigaset reiht sich damit ein in das Who’s Who der deutschen Wirtschaft und übernimmt Verantwortung für Kunden, Partner und Mitarbeiter. „Die Zusammenarbeit mit der Telekom Deutschland ist eine der tragenden Säulen unseres Geschäfts“, bekräftigt Klaus Weßing, CEO der Gigaset AG. „Wir freuen uns sehr, dass wir überzeugen konnten. Die Kooperation ist ein bedeutender Gewinn mit Blick auf unser Privatkundengeschäft. Er bekräftigt unseren Standort Deutschland für nachhaltige und qualitativ hochwertige Produktion und bestätigt unsere Marktführerschaft im DECT-Bereich.“

Hardware von Gigaset – die Wahl der Telekom Deutschland

Die hochwertigen Produkte von Gigaset stehen Kunden der Telekom Deutschland ab Juli 2022 zur Verfügung. Alle Geräte sind „Made in Germany“ und vollständig kompatibel mit den Telekom Speedports.

[1] Geschäftsbericht DTAG: Festnetzanschlüsse Deutschland per 31.12.2021

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert