FAQ

Die Geschichte von Gigaset ist zwangsläufig auch die Geschichte von Bocholt. Als einziges Unternehmen fertigt Gigaset seine Schnurlostelefone und andere Produkte im eigenen Werk in Bocholt. Das setzt uns vom – in Asien produzierenden – Wettbewerb ab und verschafft Handelspartnern und Kunden Vorteile mit Blick auf Logistik und Service.

Eine kurze Historie des Werks in Bocholt

Gigaset_Bocholt_Antike_Fertigung1941  Eröffnung des Siemens Zweigbetriebes Bocholt
1948  Aufnahme der Fernsprecherfertigung
1959  Aufnahme der Fertigung von Übertragungseinrichtungen
1982  Aufbau Forschung & Entwicklung in Bocholt
1993 Aufnahme der Fertigung von Schnurlostelefonen (DECT-Standard)
1997  Neue Produktionshalle entsteht (10.000 m²)
2000  Aufnahme der Fertigung von GSM-Produkten
2001  Aufnahme der Voice Data Produktion
2005  Aufnahme der Produktion von WIMAX, IP-Telefone
2007  Fertigung des 100-millionsten Gigaset Telefons
2011 Fertigung des 150-millionsten Gigaset Telefons
2014  Aufbau neuer U-Linie nach Lian-Prinzipien für komplexe Produkte wie Maxwell 10
2016  Erstmals Einsatz von MRK-Robotik (Mensch-Roboter-Kollaboration) für die Montage
2017  Fertigung des 200-millionsten Gigaset Telefons