Das neue Gigaset pro Maxwell 2 – Gigaset erweitert Maxwell-Familie

Gigaset hat sich mit der Marke Gigaset pro bereits seit längerem einen Namen im Bereich professioneller Kommunikationslösungen für kleine und mittlere Unternehmen gemacht. Nun präsentiert Gigaset mit dem Maxwell 2 ein neues Desktop-Telefon für die professionelle Geschäftskommunikation und vervollständigt die Produktpalette von Gigaset pro für das Jahr 2017. Innerhalb der Maxwell-Familie nimmt das Maxwell 2 die perfekte Position zwischen den Maxwell Basic- und Maxwell 3-Geräten ein. Zusammen mit dem kürzlich eingeführten Maxwell Expansion Module bietet Gigaset pro jetzt ein solides Portfolio an IP-Desktop-Lösungen.

Produkt-Highlights Maxwell 2

  • Brilliantes monochromes Display mit hoher Auflösung
  • 5-Weg Navigationstaste für eine einfache Bedienung
  • 8 Funktionstasten für u. A. BLF oder Direktwahl
  • Bis zu 4 SIP-Accounts
  • Mehrere Klingeltöne wählbar (intern,extern, Gruppe, Tür)
  • HD-Voice und -Sound
  • Professionelle Zero-Touch Auto-Provisioning Konfiguration
  • Gigabit Ethernet-Switch (10/100/1000) mit 2-Ports
  • Integrierte Power-over-Ethernet-Funktionalität
  • Internes Verzeichnis mit bis zu 100 Einträgen
  • Signalisierung für Anklopfen / Aktives Gespräch per LED

Gigaset pro Maxwell 2 Front

Programmier- und erweiterbares Tastenfeld

Das neue Gigaset Maxwell 2 wurde entwickelt, um Vieltelefonierer in Unternehmen auf komfortable Weise zu unterstützen. Der große monochrome TFT-Bildschirm bietet auch bei breiten Sichtwinkeln und weiten Entfernungen intuitive Bedienung und deutliche Übersicht. Darüber hinaus zeigt die von vorne und hinten deutliche sichtbare LED-Anzeige auf der Oberseite des Geräts Aktivität, wie ankommende Anrufe, an.

Acht programmierbare Tasten für verschiedene Besatzlampenfelder (BLF) und Kurzwahl ermöglichen dem Benutzer die unkomplizierte Annahme und Weiterleitung eingehender Anrufe. Und selbst für Benutzer, die mehr Tasten benötigen, ist das Maxwell 2 eine gute Wahl, da sowohl eine rechts- als auch linksseitige Erweiterung mit bis zu drei Maxwell Expansion Modules möglich ist.

Breite Interoperabilität

Ebenso wie die bereits am Markt etablierten Modelle Maxwell Basic und Maxwell 3 basiert das neue Maxwell 2 auf der hochentwickelten Software Plattform von Gigaset pro. Interoperabilität ist daher zu vielen Anbietern gewährleistet.

Julien Marguerite, Leiter Business Customers International Sales bei Gigaset: „Dies führt zu einer verbesserten Time-to-Market und einem professionelleren Service. Wir beobachten einen enormen Wandel hin zu IP-Diensten innerhalb der B2B-Telekommunikationsbranche – sowohl vor Ort als auch in der Cloud, in Kombination mit größeren Service-Möglichkeiten und dem Aufstieg des Internets der Dinge in der IT-Branche. Das Maxwell 2 ist für führende PBX- und Cloud-basierte VoIP-Telefonie-Anbieter zertifiziert, einschließlich der Netzwerke von Plattformen, die auf Broadsoft, Kwebbl, Centile und Asterisk basieren. Unsere Gigaset pro Software Plattform gewährleistet Kompatibilität, Qualität und Interoperabilität für zertifizierte Netzwerke. Außerdem basieren Maxwell Basic, Maxwell 2 und 3 sowie zukünftige Produkte auf derselben Plattform. Dies bedeutet, dass das Produkt für Reseller leicht zu verkaufen ist, da es sich um eine bewährte und zertifizierte Technologie handelt.“

Komplette Kommunikationslösung

Das Maxwell 2 ist zwischen Maxwell Basic und Maxwell 3 angesiedelt. Im Vergleich zum Einstiegsmodell Maxwell Basic bietet es Endbenutzern zusätzlichen Komfort und ist ähnlich funktional wie das Maxwell 3.

Boris Baresic, Channel Marketing Manager bei Gigaset: „Bei Gigaset verfügen wir über die Premium-Marke und erstklassige Produkte zur Unterstützung kompletter Kommunikationslösungen. Unser Ziel ist es, Endpunktgeräte aller Art als Zugangspunkt zu Unified Communications (UC) anzubieten. Aus diesem Grund bieten wir ein einzigartiges Portfolio an, das alle denkbaren persönlichen Endgeräte abdeckt. Von Gigaset Smartphones und Gigaset DECT-Telefonen bis hin zu einer Reihe von Desktop-Telefonen im Bereich der Maxwell-Serie. Mit der Maxwell-Linie, und dem Maxwell 2 im Besonderen, haben wir den Fokus auf die Benutzerfreundlichkeit und die Kundennachfrage gelegt. In Kombination mit dem Maxwell Expansion Module und früheren Maxwell-Modellen sind wir mit diesem neuen Mitglied der Maxwell-Familie in der Lage, ein vollständiges IP-Desktop-Portfolio anzubieten. Auf diese Weise verbessern wir unsere Zusammenarbeit mit Internet Service Providern, da diese ein komplettes Portfolio separaten Produkten bevorzugen. ‚Solution wise Selling‘ wird daher in den kommenden Jahren neben DECT- und Smartphone-Verkäufen über denselben Wiederverkäufer und den Vertrieb mit ISP-Zertifizierungen ein wichtiger Schwerpunkt sein.“

Gigaset pro Maxwell 2 Extensions

Datenblatt zum Download

Über Gigaset pro

Unter dem Namen Gigaset pro beliefert Gigaset Geschäftskunden auf der ganzen Welt mit seiner breiten Palette an Premium-Produkten und bietet Kommunikationslösungen mit der Flexibilität und den Funktionen zur Erfüllung der Anforderung ihres einzigartigen Geschäftsumfeldes. Produkte von Gigaset pro sind darauf ausgelegt, in jedem Bereich – einschließlich Benutzerfreundlichkeit, Flexibilität und Kompatibilität – zu überzeugen. Gigaset vertreibt sein pro-Portfolio über ein Netzwerk zertifizierter Partner und dabei schwerpunktmäßig über EMEA.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: +1 (from 1 vote)
Veröffentlicht unter Produkte | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Q3 2017 Ergebnisse: Optimierung des Produkt-Portfolios zahlt sich im dritten Quartal 2017 weiter aus

  • Konzernumsatz in sich erholendem, aber weiter herausforderndem Marktumfeld im Bereich Consumer Products -2,1 % auf EUR 188,0 Mio.
  • Erneut Marktanteilsgewinne im Kerngeschäft mit Schnurlostelefonen sowie Wachstum in sämtlichen anderen Geschäftsbereichen: Business Customers, Home Networks und Mobile Devices
  • Ausblick bestätigt, Umsatz über Vorjahresniveau erwartet

Die Gigaset AG (ISIN: DE0005156004), ein international agierendes Unternehmen im Bereich der Kommunikationstechnologie, hat heute die Geschäftszahlen für die ersten neun Monate 2017 veröffentlicht. Danach hat Gigaset einen Gesamtumsatz von EUR 188,0 Mio. erzielt, was einem Rückgang von 2,1 % gegenüber dem Neunmonatszeitraum 2016 entspricht (Vj. EUR 192,1 Mio.). Der Umsatzrückgang ist dabei im Wesentlichen auf einen Rückgang um 10,7 % im Bereich Consumer Products zurückzuführen. Während das Kerngeschäft mit Schnurlostelefonen in einem sich erholendem, weiterhin herausforderndem Marktumfeld Umsatzrückgänge hinnehmen musste, weisen die anderen drei Geschäftsbereiche teils deutliche Steigerungen auf.

Klaus Weßing, CEO Gigaset AG

Klaus Weßing, CEO Gigaset AG

„Die heute vorgelegten Zahlen zeigen, dass sich die Optimierung des Produktportfolios gemäß der neuen operativen Strategie weiter auszahlt“, erklärt Klaus Weßing, CEO der Gigaset AG. „So legte der Umsatz im Geschäftsbereich Business Customers um rund 20 % zu, im Bereich Mobile Devices hat er sich sogar mehr als verdreifacht. Dem herausforderndem Geschäft im Bereich Consumer Products begegnen wir durch die konsequente Entwicklung neuer Produkte, vor allem in den Wachstums-Segmenten IP-Single-Handsets aber auch neuen Angeboten im Bereich Spezial-Telefone für ältere Menschen. Die letzten Marktentwicklungen im Kerngeschäft stimmen uns ebenfalls positiv für die Zukunft. Zuletzt erholte sich der Markt deutlich gegenüber den Vorjahren.“

Insgesamt erzielte das Unternehmen in den ersten neun Monaten 2017 ein Ergebnis aus Kerngeschäft vor planmäßigen Abschreibungen (EBITDA) von EUR 9,5 Mio. (Vj. EUR 12,3 Mio.). Der deutlich um rund 17 % auf EUR 49,7 Mio. (Vj. EUR 59,8 Mio.) gesunkene Personalaufwand wirkte sich positiv auf das Ergebnis von Gigaset aus, wohingegen vor allem höhere Marketingkosten unter anderem für die Einführung der neuen Mobile Devices-Produkte das Ergebnis geplant belasteten.

Umsatz nach Geschäftsbereichen

Im Bereich Consumer Products erzielte Gigaset im Neunmonatszeitraum 2017 einen Umsatz von EUR 140,8 Mio. (Vj. EUR 157,7 Mio.). Der Rückgang ist bedingt durch das weiterhin schwierige Umfeld im Markt für Schnurlostelefone und folgte der allgemeinen Marktentwicklung in Europa. Allerdings konnte Gigaset erneut seine Premium-Position gegenüber dem Wettbewerb behaupten und in zahlreichen Märkten Umsatzzuwächse erzielen. So gelang es, im EU4-Raum (Deutschland, Niederlande, Frankreich und Italien) den Marktanteil nach verkauften Einheiten um 2,7 % zu steigern; im deutschen Markt alleine betrachtet erhöhte sich dieser Marktanteil um 4,2 %.

In den Niederlanden konnte der Marktanteil sogar um 4,5 % in Einheiten und um 4,3 % bezogen auf den Umsatz gesteigert werden. „Der Marktanteil von Gigaset liegt nun bei 37,6 % in Einheiten und 41,6 % bezogen auf den Umsatz“, so Klaus Weßing weiter. „Damit unterstreicht Gigaset auch weiterhin seine Premium-Position im EU4-Raum.“ 

Der Umsatz im Bereich Business Customers konnte im Neunmonatszeitraum deutlich um 19,8 % auf EUR 36,3 Mio. (Vj. EUR 30,3 Mio.) zulegen. Hierbei hatte vor allem die Umsatzsteigerung in Deutschland maßgeblichen Einfluss. Die IP-Tischtelefone der neuen Maxwell-Serie sowie verschiedene DECT-Schnurlostelefone für den professionellen Einsatz verkauften sich hier besonders gut.

Eine deutliche Steigerung verzeichnete auch der Wachstumsbereich Home Networks. Er erhöhte sich um 16,7 % auf EUR 1,4 Mio. (Vj. EUR 1,2 Mio.). Dies ist auf erste Auswirkungen der neu aufgesetzten Marketingstrategie und der optimierten Produktpositionierung zurückzuführen. Gigaset arbeitet weiter intensiv an zusätzlichen Anwendungen, wie bspw. Google Assistant und Google Home, die in das Alarmsystem mit integriert werden sollen, um neue Kunden zu gewinnen. Philips Hue, das bekannte, smarte Beleuchtungskonzept wurde bereits erfolgreich in den Sicherheits-Case der Gigaset Lösung integriert. Insgesamt will sich Gigaset gegenüber relevanten Dritten stärker öffnen und so für eine optimierte Kundenerfahrung sorgen.

Im Bereich Mobile Devices konnte der Umsatz um 227,6 % auf EUR 9,5 Mio. (Vj. EUR 2,9 Mio.) mehr als verdreifacht werden. Laut Statista-Prognose wächst der Markt für Smartphones ungebrochen weiter. Nach dem Ende 2016 eingeführten Einsteigermodell GS160 hat Gigaset bis zum dritten Quartal 2017 drei weitere Smartphone-Modelle GS170, GS270 und GS270plus erfolgreich in den Markt eingeführt.

„Nach dem Aufbau eines neuen Produktportfolios und der Optimierung der Vertriebsstrategie lassen sich bereits erste positive Entwicklungen im Vergleich zum Vorjahr erkennen“, so Klaus Weßing. „Derzeit liegt unser Fokus auf der Positionierung des Produktportfolios und dem Markteintritt in verschiedenen europäischen Ländern. Auch in diesem Bereich setzen wir auf die Fortsetzung des positiven Trends in den nächsten Quartalen.“

Ausblick bestätigt

Die Neuausrichtung des Unternehmens entlang der neuen operativen Strategie wird konsequent fortgesetzt. Dies bedeutet:

  • Gewinnung von Marktanteilen im Consumer Geschäft zur Minimierung des Umsatzrückganges im Kerngeschäft
  • Ausweitung des Umsatzes des Bereiches Business Customers
  • Verbesserung der Marktstellung des Bereiches Home Networks sowie den weiteren
  • Aufbau des eigenen Smartphone-Geschäfts im Bereich Mobile Devices.

Auch im vierten Quartal 2017 wird Gigaset einen erheblichen Fokus in den Aufbau neuer Produkte und Geschäftsfelder setzen und erhöht hier Ausgaben im Wesentlichen für Marketing sowie für Investitionen. Gigaset erwartet daher für das gesamte Geschäftsjahr 2017:

  • Eine Steigerung des Umsatzes gegenüber 2016 im unteren zweistelligen Millionenbetrag durch das neustrukturierte Smartphone Geschäft.
  • Die Gesellschaft erwartet ein Ergebnis aus Kerngeschäft vor planmäßigen Abschreibungen zwischen EUR 15 Mio. und EUR 25 Mio. Die operative Entwicklung ist durch weiter rückläufige Rohergebnisse im Bereich Consumer Products, steigende Rohergebnisse im Bereich Business Customers und Home Networks sowie eine Ausweitung der Ausgaben für Entwicklung und Marketing beeinflusst.
  • Einen aufgrund der erheblichen Investitionen in die neuen Geschäftsfelder sowie Ausgaben für Sozialplan und aus zurückgestellten Beträge für Risiken aus zurückliegenden Betriebsprüfungen der Vorjahre erwartet die Gesellschaft einen negativen Free Cashflow in der Höhe eines mittleren einstelligen Millionenbetrages.
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 7.8/10 (4 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: +5 (from 5 votes)
Veröffentlicht unter News, Unternehmen, Vorstand | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Das neue Gigaset GS370 Smartphone – Erweitere Dein Blickfeld

Gigaset präsentiert die neuen Smartphone-Modelle Gigaset GS370 und Gigaset GS370 plus mit 5,7“ 18:9 HD+ Panorama-Display und starker Dual-Kamera-Technologie.

Mit den neuen Smartphone-Modellen Gigaset GS370 und Gigaset GS370 plus präsentiert Gigaset zum Jahresende noch einmal ein Highlight. Die Modelle bestechen durch modernste Features, wie das 5,7“ 18:9 HD+ IPS Panorama-Display und neueste Dual-Kamera-Technologie. Das äußere Design der Geräte wurde ebenfalls weiterentwickelt und kombiniert nun erstmals ein Alumini-umgehäuse mit 2.5D Glas, wodurch die Haptik und das Gewicht der Geräte erneut verbessert wurden.

Gigaset_GS370_liegend

5,7“ Panorama-Display im 18:9 Format

In den neuen GS370-Modellen setzt vor allem das Panorama-Display Maßstäbe. Bei einer Gehäusegröße für 5,2“ Displays wurde ein 5,7“ HD+ IPS Panorama-Display im 18:9 Super-Breitbild-Format verbaut. 83 % der Smartphone-Front bestehen aus aktivem Display, wodurch nicht nur das optische Erlebnis, sondern auch die Lesbarkeit verschiedener Inhalte verbessert wird. Das Display löst bei Apps, Spielen, Fotos oder Videos in scharfen 1.440 x 720 Pixeln auf. Dank der IPS-Technologie werden die Inhalte nicht nur in hoher Schärfe dargestellt, sondern können aus jedem Blickwinkel perfekt betrachtet werden.

Damit weder Kratzer noch Fingerabdrücke die brillianten Farben des Displays beeinträchtigen, wurde auf ein besonders widerstandsfähiges 2.5D Glas mit Anti-Smudge-Beschichtung verbaut. Dadurch werden Fingerabdrücke reduziert und Schmutz deutlich weniger Haftungsmöglichkeit gegeben. Optisches Highlight sind die abgerundeten Kanten des 2.5D Displays, wodurch sich das Glas nicht nur gut ansieht sondern auch gut anfühlt.

Hochwertiges Aluminium-Design

Gigaset setzt bei den Gigaset GS370-Modellen auf einen hochwertigen Premium-Look, der durch die Kombination des nahtlos verschmelzenden 2.5D Glases mit der Rückseite aus Aluminium entsteht. Zur Auswahl stehen die Farben „Jet Black“ (GS370 und GS370 plus) und „Brilliant Blue“ (GS370 plus). Durch den Einsatz von Aluminium konnte Gewicht gespart, die Wärmeleitfähigkeit verbessert und die Dicke der Geräte weiter reduziert werden. Gerade 145 Gramm bringen die neuen Modelle auf die Wage und das bei Abmessungen von 152 x 72 x 8,2 Millimeter.

Gigaset_GS370_plus_brilliant_blue_stehend

Neueste Kameratechnologie

Die Hauptkamera der neuen GS370-Modelle besteht aus einem Dual-Kamera-Modul, das eine 13 Megapixel-Kamera mit besonders zuverlässiger PDAF-Fokusfunktion, f/2.0-Blende und 5 Linsen-Objektiv sowie eine 8 Megapixel 120° Weitwinkel-Kamera kombiniert. Ergebnis dieser starken Kombi sind einfach zu erstellende Fotos mit natürlicher Farbdarstellung. Unterstützt wird dies vor allem durch den statischen Fokus der Weitwinkelkamera. Die Frontkamera löst in 5 (GS370), bzw. 8 Megapixel (GS370 plus) auf.

Grenzenlose Kreativität

Eine leistungsstarke Kamera zählt zu den wichtigsten Features jedes Smartphones. Doch nicht nur das Bild selbst muss gelingen: optionale Effekte und Filter spielen bei der Erstellung des perfekten Fotos, das sich schnell und direkt auf Instagram oder anderen Social Media Kanälen teilen lässt, eine entscheidende Rolle. Aus diesem Grund bieten die Gigaset GS370-Modelle eine große Auswahl an künstlerischen Effekten.

Der integrierte Software-Multieffekt ermöglicht Bilder in sepia oder monochrom zu schießen. Die Bokeh-Einstellung erlaubt gezielte Hintergrundunschärfe in Bilder einzufügen und definierte Bereiche außerhalb des Bildfokus bewusst verschwommen darzustellen. So lassen sich auf künstlerische Art Tiefeneffekte integrieren. Der Bild-in Bild-Modus, bei dem zeitgleich Haupt- und Frontkamera auslösen und beide Bilder zu einem Foto kombiniert werden, erlaubt, z.B. bei Urlaubsfotos, ein Selfie vor dem Hotel mit gleichzeitigem Blick aufs Meer als Erinnerung festzuhalten. Nicht weniger wichtig der Beauty- und Panorama-Modus als beliebte Effekte, die bereits von den Modellen GS170 und GS270 bekannt sind.

Action-Cam Feeling mit 1080p-Auflösung

Mit den GS370-Modellen sind hochauflösende Filmaufnahmen in 1080p-Auflösung bei 30 FPS jederzeit möglich. So wird jede Aufnahme noch satter, detailreicher und lebendiger. Besonders interessant wird dies bei actiongeladenen Aufnahmen, da sich selbst schnelle und unruhige Bewegungsabläufe flüssig und verwacklungsfrei einfangen lassen. Auch hier dürfen Effekte natürlich nicht fehlen. Dank des Zeitlupen-Modus können auf den ersten Blick alltäglich erscheinende Szenen ganz neu erlebt und später auf Fernseher oder Smartphone in bester Bildqualität wiedergegeben und erlebt werden.

Leistung mit Stil

Auf die inneren Werte kommt es an – das gilt ebenfalls für die Gigaset GS370-Modelle. Der Octa-Core-Prozessor mit 1,5 GHz stellt die flüssige Bedienung sicher. Zusammen mit 3, bzw. 4 (GS370 plus) Gigabyte RAM ist Multitasking und der Einsatz mehrerer Apps kein Problem. Schnelle Downloads und flüssiges Streaming wird mit 4G LTE der Kategorie 6 sichergestellt. Mit dem ausdauernden 3.000 mAh Akku wird langanhaltender Smartphone-Genuss mit mehreren Wochen Standby garantiert. Die integrierte Fast-Charge-Technologie lädt diesen mit 5V/2A innerhalb kurzer Zeit wieder auf. Eine vollständige Ladung dauert circa 2 Stunden. Ferner mit an Bord: USB 2.0 mit „On-The-Go-Technologie“. Diese erlaubt die direkte Anbindung von USB-Geräten wie Tastaturen oder Festplatten, inklusive deren Energieversorgung.

Android 8 kommt für Gigaset GS370 Modelle

„Wir wissen, wie wichtig das Thema Betriebssystem für unsere Kunden ist. Hier besteht ofttmals eine gewisse Unsicherheit beim Kauf. Wir wollen für Klarheit sorgen“, so Raphael Dörr, Head of Corporate Communications & Investor Relations bei der Gigaet AG. „Die neuen GS370-Modelle werden heute mit Android 7.0 (Nougat) ausgeliefert. Ein Update auf Android 8 (Oreo) ist jedoch für Q2 2018 geplant. So stellen wir für unsere Kunden die Zukunftssicherheit der Geräte und damit eine möglichst lange Einsatzdauer sicher.“

Gigaset_GS370_display

Permanenter Dual-SIM und microSD

Die GS370-Modelle verfügen über drei Karten-Slots. So lassen sich gleichzeitig zwei SIM-Karten und eine microSD-Speicherkarte mit bis zu 128GB Speicher nutzen. So werden die Gigaset GS370-Modelle nicht nur zum idealen Reisebegleiter in Ländern mit hohen Roaming-Gebühren sondern auch zum praktischen Kombi-Gerät für alle, die beruflich und privat in einem Smartphone kombinieren wollen. Neben den beiden SIM-Karten lässt sich dann auch noch der Speicher durch eine kostengünstige SD-Speicherkarte zusätzlich um bis zu 128 Gigabyte erweitern.

Interaktiv von Bluetooth bis VoWiFi

Die GS370-Modelle unterstützen neben der schnellen 4G LTE CAT6 Verbindung mit Bluetooth 4.1 LE, WLAN mit 2,4 und 5 GHz, VoLTE und VoWiFi einen ganzen Strauß weiterer, schneller und zukunftsweisender Funkstandards. Vor allem VoLTE und VoWiFi bieten dem Nutzer Zukunftspotential. So können z.B. mittels VoWiFi sämtliche WLAN-Netzwerke zur Übertragung von Sprachanrufen in bester Qualität genutzt werden. VoLTE hingegen bietet beste Sprachqualität unterwegs. Vorteil bei beiden Verbindungsstandards ist der deutlich schnellere Verbindungsaufbau .

Multifunktions-Fingerprint

Der weiterentwickelte Fingerprint-Sensor empfiehlt sich nicht nur aufgrund seiner besonders schnellen Reaktionszeit, sondern auch durch seine Vielseitigkeit. Er kann zum Entsperren der Geräte genutzt werden und fungiert gleichzeitig als Multi-Funktionstaste in der bis zu fünf Fingerabdrücke für unterschiedliche Anwendungen, von Fotoanwendungen über Browserscrolling bis hin zur Beantwortung von Anrufen, zur Verfügung stehen.

Verfügbarkeit und Preis Gigaset GS370 Modelle

Die Modelle Gigaset GS370 und Gigaset 370 plus in den Farben „Jet Black“ (GS370 und GS370 plus) und „Brilliant Blue“ (GS370 plus) sind ab sofort im Gigaset Onlineshop sowie ab Mitte November im Fach- und Onlinehandel zum Preis von 279 Euro, bzw. 299 Euro verfügbar. Für die Geräte können über den Gigaset Onlineshop zudem zwei Schutzhüllen-Varianten als praktisches Zubehör bezogen werden.

Datenblätter zum Download

Gigaset_GS370_colors

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 9.1/10 (11 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: +7 (from 9 votes)
Veröffentlicht unter News, Produkte | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Gigaset präsentiert neue Daniela Katzenberger keeper Edition

Blond, schlagfertig und charmant – drei Eigenschaften, die man sofort mit Daniela Katzenberger in Verbindung bringt. Doch bei ihrem aufregenden Alltag als Mama, Fernsehstar und Buchautorin geht es auch gerne mal chaotisch zu. „Wo habe ich meine Schlüssel liegen lassen?“, „In welcher Straße steht mein Auto?“, „Habe ich eigentlich mein Handy dabei?“ – diese Fragen stellt sich wohl jede Frau. Um sich selbst und allen Leidensgenossinnen zu helfen, haben die Kultblondine und Gigaset die Daniela Katzenberger keeper Edition ins Leben gerufen: Einen praktischen Schlüsselfinder mit smarten Zusatzfunktionen und natürlich in Pink.

Daniela Katzenberger keeper Edition 1

Daniela Katzenberger liebt ihren neuen keeper

Egal ob „Tussi“ oder Mama

Spätestens seit Sophia auf der Welt ist, wird es auch der Katze ab und zu mal zu viel. Zwischen Kind und Kegel, Job und Haushalt könnte man manchmal verzweifeln. Genau in diesen Stress-Situationen dann noch auf der Suche nach dem Schlüsselbund, Smartphone oder richtigem Koffer zu gehen, gehört ab sofort der Vergangenheit an. „Ich probiere einfach gerne neue Sachen aus und habe immer Spaß an tollen neuen Projekten“, so Daniela Katzenberger. „Wie viel Zeit man sparen könnte, wenn du nichts mehr suchen müsstest und vor allem wie viel Ärger. Der keeper macht mein Leben wirklich einfacher und das ist echt für jeden was – vor allem uns Frauen.“

Klein, leicht und findet alles

Die Daniela Katzenberger keeper Edition ist nicht nur dank ihrer pinken Farbe ein optischer Hingucker – der keeper ist auch ein echtes Leichtgewicht, das gerade einmal 12 Gramm auf die Waage bringt. Nichts was den Alltag unnötig erschwert. Auch mit seinen Abmessungen von gerade einmal 3,7cm x 3,7cm ist er nicht größer als ein Schlüsselanhänger und viel kleiner als ein Taschen-Puschel.

Die Daniela Katzenberger keeper Edition basiert auf modernster Bluetooth 4.0 Technologie und ermöglicht per Smartphone eine blitzschnelle Ortung von wertvollen Dingen wie Haus- oder Autoschlüssel, Handtasche oder Geldbeutel und das im Umkreis von 30 Metern.

Mit einem Klick löst die Benutzerin die Suche für den keeper aus. Dieser macht dann mittels blinkendem LED-Licht und lautem Signalton unmissverständlich auf sich aufmerksam. Doch nicht nur das! Der keeper schafft doppelte Sicherheit, denn auch das damit verbundene Smartphone, auf der die kostenlose keeper-App für iOS und Android installiert ist, kann angesteuert und geortet werden. Sollte also das nächste Mal das Handy verschollen sein, reicht ein Doppelklick auf den Button des keepers und ein Klingelton wird auf dem Smartphone ausgelöst – selbst, wenn es auf lautlos gestellt ist.

Pink ist smart

„Irgendwas ist immer, tausend Sachen muss man im Kopf haben, da vergesse ich schnell was“, so Daniela Katzenberger. „Da bin ich echt froh über meine pinke Wunderwaffe. Ich finde mit dem keeper mein Handy, meine Schlüssel, mein Auto oder meinen Koffer und die keeper App informiert mich automatisch, wenn ich mich zu weit von wichtigen Dingen entferne. Habe ich mal wieder meinen Schlüssel liegen lassen, erinnert mich der keeper noch an der Haustür. Auch auf meinen vielen Reisen ist der keeper immer dabei. Einer hängt an meinem Koffer und ich kriege automatisch eine Nachricht, wenn der Koffer auf dem Gepäckband auf mich zukommt – so spare ich mir das hektische Rumgegucke.“

Daniela Katzenberger keeper Edition 2

So findet die Katze ihre Koffer überall

Langlebig und nachhaltig

Die Daniela Katzenberger keeper Edition wird via Bluetooth 4.0 mit einem beliebigen iOS oder Android Smartphone verbunden. Dank des geringen Energieverbrauchs hat die eingebaute Batterie des keepers eine Lebensdauer von circa einem Jahr und kann danach kostengünstig und umweltfreundlich gegen eine neue ausgetauscht werden.

Verfügbarkeit und Preis

Die Daniela Katzenberger keeper Edition ist ab dem  Oktober 2017 im Fachhandel, im Gigaset Onlineshop und über die Love and Style App von Daniela Katzenberger zum Preis von 19,99 Euro in der Farbe Pink erhältlich. In den Farben Weiß und Schwarz gibt es den Gigaset keeper im Gigaset Onlineshop und im Fachhandel im 1-er Pack zum Preis von 19,99 Euro sowie im 3er-Pack (2x Schwarz, 1x Weiß) für 49,99 Euro.

Die Daniela Katzenberger keeper Edition in Aktion

https://youtu.be/BkrxKxN7fG0

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 9.5/10 (27 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: +19 (from 19 votes)
Veröffentlicht unter News, Produkte | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Ralf Lueb wird neuer Head of Sales Germany bei Gigaset

Ralf Lueb, Head of Sales Germany

Ralf Lueb, Head of Sales Germany

Wie in jedem Unternehmen ist auch für Gigaset ein erfolgreicher Vertrieb Schlüsselfaktor des Erfolgs. Mit Ralf Lueb, einem erfahrenen Telekommunikations- und Vertriebs-Experten, holt das Unternehmen nun frische Sales-Kompetenz für die Gesamtleitung Deutschlands an Bord. Ziel ist die bestehenden Beziehungen zu Händlern und Partnern im größten Markt für Gigaset auszubauen.

Ralf Lueb (45) ist seit dem 1. Oktober 2017 Head of Sales Germany und übernimmt damit nach Dr. Michael Orth, der die Position seit 2009 bekleidete, die vertriebliche Gesamtleitung für den Deutschen Markt.

Der diplomierte Elektroingenieur begann seine Karriere in der Telekommunikation nach seinem Studium der Elektrotechnik an der Fachhochschule Münster. Während der letzten 20 Jahre bekleidete der Vertriebsexperte beim Industriegiganten Siemens verschiedene Managementpositionen durch die er sich ein umfangreiches Expertenwissen sowie die entsprechende Führungserfahrung erwarb.

Zuletzt leitete Ralf Lueb als Vice President Sales bei der Unify GmbH (früher Siemens Enterprise Communications GmbH & Co. KG) den Vertrieb von ITK-Lösungen und Services im Großkundenumfeld mit Fokus auf Industrial Services.

“Wir freuen uns besonders, dass wir Ralf Lueb für die Aufgabe gewinnen konnten“, so Michael Grodd, Head of Global Sales and Marketing. „Herr Lueb kennt das Telekommunikationsgeschäft in und auswendig. Durch seine umfassenden Kenntnisse des Geschäftskundenbereichs verkörpert er, wie kein anderer, den frischen Wind, den wir brauchen, um neben dem Privatkundenbereich vor allem unser Wachstumsgeschäft mit professionellen Kommunikationslösungen erfolgreich weiterzuentwickeln und auszubauen.“

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 10.0/10 (5 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: +4 (from 4 votes)
Veröffentlicht unter News, Unternehmen | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar