Halbjahreszahlen 2016: Gigaset kehrt in Gewinnzone zurück

Die Gigaset AG weist im ersten Halbjahr 2016 ein positives Ergebnis vor Steuern (Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit) in Höhe von 0,6 Mio. EUR aus, nachdem im Vorjahr noch ein Verlust von minus 9,3 Mio. EUR verbucht werden musste. Das EBIT konnte um 16,7 Mio. EUR auf 1,4 Mio. verbessert werden.

Hans-Henning Doerr, der neue CFO der Gigaset AG

Hans-Henning Doerr, CFO der Gigaset AG

Aufgrund des guten ersten Halbjahres erhöht der Vorstand der Gigaset AG seine Prognose für das Gesamtgeschäftsjahr 2016. „Wir erwarten nun auch insgesamt ein positives Ergebnis vor Steuern für 2016“, berichtet Finanzvorstand Hans-Henning Doerr und korrigiert damit die ursprüngliche Prognose nach oben.

Der Ausblick für das EBITDA wird ebenfalls angehoben und nun bei ungefähr 20 Mio. EUR für das Gesamtjahr erwartet. Entsprechend ändert sich die Cash Position für das Gesamtjahr 2016 gegenüber dem Vorjahr kaum. Rechnet man Steuerzahlungen für Vorjahre aus dem Cash Flow heraus, so wird auch der Free Cash Flow in diesem Jahr deutlich positiv ausfallen.

Die Gigaset AG tritt mit diesen Finanzzahlen den Beweis an, dass die Kosteneinsparungsmaßnahmen voll greifen. „Wir haben eine Vielzahl von Maßnahmen verabschiedet und konsequent umgesetzt“, unterstreicht Klaus Weßing, CEO der Gigaset AG. „Auch wenn der Umsatz per se im ersten Halbjahr weiter sinkt, so sehen wir dennoch eine gute Basis für die Zukunft. Wir haben jetzt wieder Luft, um unsere strategische Neuausrichtung kraftvoll voranzutreiben.“

Wesentliche Faktoren des Erfolgs sind:

  • Die Rohmarge konnte trotz sinkenden Umsatzes erhöht werden, was nicht zuletzt durch erfolgreich umgesetzte Preiserhöhungen sowie den vermehrten Absatz höher margiger Produkte erzielt werden konnte. Einzelne Länder konnten durch eine entsprechende Margenoptimierung sogar wieder in die Gewinnzone gebracht werden.
  • Der Vertrieb arbeitet daran, im zweiten Halbjahr Marktanteile zurückzugewinnen. Durch den im ersten Halbjahr erfolgreich abgeschlossenen Tarifvertrag konnten die Personalkosten gesenkt werden. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verzichten seit dem 1. April 2016 auf bis zu 10% ihres Gehaltes.
  • Weitere Maßnahmen mit Blick auf Kosteneinsparungen betreffen u.a. eine Fokussierung der Marketingaufwendungen, den Abbau von Patentaufwendungen, die Reduzierung von IT-Kosten, die Zusammenlegung der Produktion in eine Halle im Werk in Bocholt sowie die Reduktion von Beratungsleistungen und Mietkosten an den einzelnen Standorten.

Weiteres Potential für eine verbesserte Ertragssituation im weiteren Geschäftsverlauf sieht der Vorstand aufgrund folgender Faktoren:

  • Traditionell ist das zweite Halbjahr im Umsatz stärker, vor allem bedingt durch das Weihnachtsgeschäft.
  • Es greifen weitere erhebliche Kosteneinsparungen aus dem Restrukturierungsprogramm.
  • Eine Reihe neuer Produkte werden zu weiterem Umsatz führen. Vor allem von dem jetzt vollständig verfügbaren Maxwell-Portfolio wird ein Umsatzanstieg im Bereich Business Customers erwartet. Gigaset besitzt mit der Maxwell-Serie ab sofort ein vollständiges Lösungsangebot für Firmenkunden – vom Chefapparat über das Sekretariat bis hin zu sämtlichen Mitarbeitern.
  • Die Vermarktungsoptimierung der Sicherheitslösung Gigaset elements wird im zweiten Halbjahr vorangetrieben. Das Unternehmen erwartet einen spürbaren Aufschwung, sobald an richtiger Stelle Vermarktung und Vertrieb verbessert wirksam werden.
Klaus Weßing, der neue CEO der Gigaset AG

Klaus Weßing, CEO der Gigaset AG

Der neue Vorstand um Klaus Weßing und Hans-Henning Doerr hat sich vor allem die Ausarbeitung einer nachhaltigen Unternehmensstrategie zur Kernaufgabe gemacht. „Wir sind davon überzeugt, dass Gigaset wieder wachsen wird“, gibt sich Klaus Weßing zuversichtlich. „Da wir aufgrund des Personalabbaus die Kosten auch in 2017 weiter senken werden, gewinnen wir weiteren Handlungsspielraum für Investitionen in unsere Zukunft.“

 

 

Gigaset arbeitet bereits intensiv an folgenden Feldern, um für die Zukunft erfolgreich aufgestellt zu sein:

  • Gigaset erzielt mit den realisierten Kosteneinsparungen einen guten Deckungsbeitrag im DECT-Geschäft und wird Marktanteile hinzugewinnen.
  • Gigaset sieht im Bereich der Geschäftstelefonie deutliches Wachstumspotential und wird den Geschäftsbereich Business Customers, der im Geschäftsjahr 2016 einen Umsatzbeitrag von 60 Mio. EUR leisten wird, weiter ausbauen.
  • Die optimierte Vermarktung der Sicherheitslösung Gigaset elements wird weitere Umsatzerfolge realisieren.
  • Gigaset arbeitet weiterhin an neuen Einsatzmöglichkeiten und Lösungsangeboten im Bereich Smart Home, die entsprechendes Wachstumspotential bieten werden.

Der erfolgreiche Turnaround führt auch dazu, dass sich die für die Gigaset AG extrem wichtige Cash Position in 2016 wesentlich verbessert hat. Die für das erste Halbjahr saisonbedingt niedrig erwarteten liquiden Mittel liegen zwar mit 27,4 Mio. EUR in etwa auf dem geplanten Wert, allerdings hat das Unternehmen für 8 Mio. EUR Lieferantenkredite frühzeitig bedient und Skontoabzüge erwirtschaftet. „Ohne diese Maßnahmen läge die Cash Position ca. 30% über unserem ursprünglichen Planwert“, berichtet Finanzvorstand Doerr.

Gigaset schafft mit den erfolgreichen Restrukturierungsmaßnahmen Handlungsspielraum für die Zukunft. Das Unternehmen wird nun weiter daran arbeiten, einerseits mit einer Vielzahl von Maßnahmen näher am Markt zu agieren und anderseits in Zukunftsfelder für weiteres Wachstum zu investieren.

Entsprechend erhöht der Vorstand der Gigaset AG den Ausblick für das Gesamtjahr 2016. Das Unternehmen erwartet nun:

  • ein positives Ergebnis vor Steuern (Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit),
  • ein EBITDA in Höhe von ca. 20 Mio. EUR sowie
  • einen positiven Free Cash Flow aus dem laufenden Geschäft, der lediglich aufgrund von Steuerzahlungen vergangener Jahre leicht negativ sein wird.

Den vollständigen Halbjahresbericht 2016 können Sie hier herunterladen. Eine begleitende Präsentation zum ersten Halbjahr 2016 steht Ihnen hier zur Verfügung.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 6.4/10 (9 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: +1 (from 7 votes)
Veröffentlicht unter News, Unternehmen, Vorstand | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Gigaset HX Modelle punkten im connect Praxistest

Seit der Einführung der ersten HX Modelle zur IFA 2015 in Berlin hat Gigaset die Produktpalette kontinuierlich erweitert. Inzwischen stehen Nutzern sechs verschiedene Mobilteile mit verschiedenen Funktionen in unterschiedlichen Preisklassen zur Verfügung. Klarer Vorteil: Die neuen HX Modelle sind ein echter Telefonjoker für jeden modernen DECT- oder CAT-iq basierten Router.

Im Segment der Premiummodelle stehen die Geräte S850HX und SL450HX zur Verfügung. Beide Telefone sind umfangreich ausgestattet, verfügen über Bluetooth und besonders große Displays. Besonders erfreulich ist, dass beide Modelle nicht nur optisch und in punkto Ausstattung überzeugen können, sondern auch in der praktischen Handhabe, wie der connect Praxistest der beiden Modelle zuletzt bewiesen hat.

Der connect Praxistest ist bekannt dafür, dass Geräte hier auf Herz und Nieren getestet werden – und das nicht nur ein paar Stunden, sondern über Tage und Wochen hinweg. Es werden wahrscheinliche und eher unwahrscheinliche Einsatzszenarien erprobt und so ein möglichst realistisches Nutzungsbild für den Leser und potentiellen Kunden erstellt.

Gigaset SL450HX

Das neue Gigaset Flaggschiff SL450HX überzeugt nicht nur optisch sondern auch in der Praxis

Gigaset S850HX

Das Gigaset S850HX ist ein echter Allrounder, der auch in der Praxis seine Tauglichkeit beweisen konnte

Über das Gigaset SL450HX
Das Gigaset SL450HX ist das Universal-Mobilteil für FRITZ!Box, Speedport und Archer VR900v. Produkt Highlights sind:

  • Mobilteil mit Aluminiumrahmen
  • Großes TFT-Farbdisplay (2,4“)
  • Extra großes Adressbuch für bis zu 500 Kontakte (vCard) mit je 3 Telefonnummern
  • Exzellente Akustik mit schnell einstellbaren Audio-Profilen über Funktionstaste
  • Bluetooth® 2.0 und Mikro-USB für Datensynchronisation mit dem PC

Über das Gigaset S850HX
Das Gigaset S850HX ist das Universal-Mobilteil für FRITZ!Box, Speedport und Archer VR900v. Es eignet sich ebenfalls als Mobilteil zur Erweiterung eines bestehtenden Gigaset Festnetz-Systems. Produkt-Highlights sind:

  • Extragroßes Adressbuch für bis zu 500 Einträge mit jeweils drei Rufnummern
  • Hochwertige und robuste Verarbeitung
  • Großes, hell beleuchtetes Farbdisplay
  • Bluetooth® und Micro-USB für Datensynchronisation mit dem PC
  • Exzellente Akustik mit schnell einstellbaren Audioprofilen
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 9.8/10 (4 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: +2 (from 2 votes)
Veröffentlicht unter News, Produkte | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Mit der Routerfreiheit kommt die freie Wahl des DECT-Telefons

Der 1. August 2016 steht für Routerfreiheit und ist mit Sicherheit ein wichtiges Datum für die Branche, denn von diesem Tag an ist die Wahl des Routers für den Internetanschluss grundsätzlich dem Kunden vorbehalten, egal für welches Netz und welchen Provider er sich entschieden hat.

Für dieses Stückchen Freiheit hat sich das Berliner Unternehmen AVM mächtig engagiert und verdient dafür größten Respekt. Den Kunden, welche eine FRITZ!Box am DSL-, LTE- und jetzt auch Kabelanschluss nutzen werden, sei gesagt, dass sie auch bei der Wahl des DECT-Mobilteils für die schnurlose Telefonie eine große Auswahl haben.

Die Gigaset HX-Mobilteile funktionieren an FRITZ!Box, Speedport und TP-LINK-Routern gleichermaßen gut, was die Telefonie betrifft. Besonders ist dabei die Angebotsbreite vom neuen Großtastentelefon Gigaset E560HX bis hin zum High-End-Mobilteil Gigaset SL450HX. Welche Funktionen an den verschiedenen Internet-Routern zur Verfügung stehen kann man auf der Gigaset Homepage nachsehen.

Gigaset_CL750HX

28 Das Gigaset CL750HX ist eines der vielen Telefone, die direkt an Routern verwendet werden können…

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 10.0/10 (3 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: +2 (from 2 votes)
Veröffentlicht unter News, Technologie & Trends | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Gigaset pro stattet neue UNICEF-Büros mit VoIP-Lösung aus

UNICEF hat sich bei der Ausstattung seiner neuen Büros mit einer Telefonie-Komplettlösung für Gigaset pro entschieden. Das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen hat seinen Standort vor Kurzem von Voorburg nach Den Haag verlegt. Der Auftrag für die Bereitstellung der gesamten Telefonie ging an den Kommunikationslösungsanbieter IconneCT4u und Gigaset pro.

Die neuen Büros von UNICEF erstrecken sich über drei Stockwerke und sind ausschließlich mit flexiblen Arbeitsplätzen ausgestattet. Die damit verbundenen Anforderungen hat IconneCT4u in einer VoIP-Lösung abgebildet, deren Herzstück ein Gigaset pro DECT-System mit zwölf Basisstationen und 100 Mobilteilen bildet. Die vorhandene Telefonanlage wurde reibungslos in die neue Lösung integriert.

Die N720 Multizelle von Gigaset pro

Die N720 Multizelle von Gigaset pro

Lex Kok, leitender Systemadministrator bei UNICEF, erläutert: „Vor dem Umzug hatten wir eine ISDN-Anlage mit Festnetzgeräten und -leitungen. Am neuen Standort wollten wir ein flexibles Arbeitsplatzkonzept einführen. Die kabelgebundenen Geräte mussten also durch DECT-Schnurlostelefone ersetzt werden. Das neue VoIP-System ist die ideale Lösung für alle unsere Anforderungen, egal ob in Zukunft Arbeitsplätze hinzukommen oder wegfallen. Eine Erweiterung des Systems wäre denkbar einfach, da keine zusätzlichen Leitungen installiert oder neue Lizenzen oder Hardware angeschafft werden müssten. Ein Wachstum unserer Organisation ließe sich im System ohne Weiteres abbilden.“

Neben der deutlich besseren Sprachqualität hat UNICEF nun noch weitere Optionen, um die Qualität zu steuern. So bietet das VoIP-System die Möglichkeit, Anrufe von Spendern, die über ein externes Call Center eingehen, nach ihrer Qualität zu bewerten und die Aufzeichnungen für Schulungszwecke zu verwenden. Anfallende Verwaltungsaufgaben können zu 90 % via Remote-Management von IconneCT4u ausgeführt werden.

Annejan Bos, Gründer von IconneCT4u, sagt: „Wir haben auch in der Vergangenheit schon DECT-Schnurlostelefone von Gigaset pro als Einzelkomponenten verwendet. Da der Hersteller nun ein komplettes Schnurlos-System im Portfolio hat, können wir Geschäftskunden wie UNICEF ein Komplettpaket aus einer Hand anbieten. Hinzu kommt, dass Gigaset den meisten Nutzern aus dem häuslichen Bereich schon ein Begriff ist, sie stehen der Marke also sehr aufgeschlossen gegenüber. Das macht es uns sehr viel leichter, Dienstleistungen um diese Produkte zu verkaufen.“

Hans-Jürgen Huber, Leiter Gigaset pro dazu: „Wir empfinden es als große Auszeichnung, die Büros von UNICEF mit Gigaset pro-Geräten ausstatten zu dürfen. Eine der Hauptanforderungen an die neuen Mobilteile war eine gute Sprachqualität und Verfügbarkeit. UNICEF wird sehr oft von Medienvertretern kontaktiert und muss in der Lage sein, Fragen schnell und effektiv zu beantworten. Das DECT-System bietet der Organisation eine hervorragende HD-Sprachqualität an allen flexiblen Arbeitsplätzen über die drei Stockwerke des Standorts.“

Die N720 Multizelle von Gigaset pro kann mehrere Mobilteile bedienen und ist flexibel skalierbar.

Die N720 Multizelle von Gigaset pro kann mehrere Mobilteile bedienen und ist flexibel skalierbar.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 7.8/10 (6 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: +1 (from 3 votes)
Veröffentlicht unter News | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Presse begeistert von neuem Gigaset Großtastentelefon E560HX

Auf der diesjährigen IFA-Preview in Hamburg und München präsentierten Ulrich Schmalhofer, Head of Voice Products und Raphael Dörr, Head of Corporate Communications & Investor Relations der Gigaset AG, erstmals das nagelneue Großtastentelefon Gigaset E560HX sowie seine Schwestermodelle Gigaset E560 und Gigaset E560A.

Raphael Dörr, Head of Corporate Communications & Investor Relations

Raphael Dörr, Head of Corporate Communications & Investor Relations

„Das Gigaset E560HX ist das erste Großtastentelefon, das direkt an einen Router angeschlossen werden kann“, sagt Raphael Dörr. „Wir nutzen die integrierte DECT oder CAT-iq Schnittstelle moderner Router wie den Telekom Speedports, den FRITZ!Boxen von AVM oder Geräten von TP-LINK, die in nahezu jedem Haushalt vertreten sind und können so auf die bisherige Basisstation verzichten. Das ist nicht nur komfortabel und energieeffizient, sondern bietet Kunden nun erstmals die Möglichkeit ein ergonomisches Großtastentelefon mit SOS-Funktion direkt an deren Router zu verwenden.“

Die Journalisten vor Ort in München und Hamburg waren begeistert. Gigaset beweist mit dem Gigaset E560HX nicht nur, dass man das Thema Großtastentelefone mit besonderen Komfortfunktionen auch auf eine Art angehen kann, die Ergonomie, Funktionalität und Komfort mit ansprechendem Design verbindet.

„Vergleicht man klassische Großtastentelefone mit dem Gigaset E560HX so sollte die Wahl nicht schwer fallen“, führt Ulrich Schmalhofer aus. „Gigaset interpretiert Unterstützung für ältere Menschen mit möglichen Einschränkungen beim Sehen, Hören oder Tasten auf eine sehr dezente Art und Weise und stellt dabei das Thema Sicherheit mit der SOS-Funktion als einen der zentralen Use Cases heraus.“

Entsprechend schnell findet das Thema Verbreitung. Neues24, eines der Nachrichtenportale vor Ort auf der IFA Preview veröffentlichte ein Interview mit Raphael Dörr, dass bereits nach einer Woche knapp 10.000 Aufrufe zählte.

Technikfaultier, ein bekannter Technik YouTuber mit über 60.000 Abonnenten und einem thematischen Schwerpunkt der sonst bei Smartphones, Tablets und High-Tech liegt, erwähnte das neue Gigaset E560HX ebenfalls im Rahmen seines IFA Preview Standrundgangs.

Auch die Fachpresse publizierte zahlreiche Artikel über das neue Großstastentelefon Gigaset E560HX. Einige Beispiele finden Sie hier:

Ulrich Schmalhofer präsentiert das Gigaset E560HX auf der PREVIEW in Hamburg

Ulrich Schmalhofer präsentiert das Gigaset E560HX auf der PREVIEW in Hamburg

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 10.0/10 (2 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: +2 (from 2 votes)
Veröffentlicht unter News, Produkte | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar