FAQ
Idee 2020

C575 und E390: Mehr-Generationen-Telefon und Komfort-Profi

2. Juli 2020 Veröffentlicht von Raphael Doerr

Zwei Modelle ergänzen künftig das Portfolio schnurloser Festnetztelefone von Gigaset: Das C575 bringt mit großen beleuchteten Einzel-Tasten am Mobilteil und einer extra großen Nummernanzeige im Display Komfort ins Zuhause. Und das E390 versteht sich mit SOS-Taste und Verstärkerfunktion für extra lautes Hören als Telefon für die ganze Familie. Beide Geräte sind mit und ohne Anrufbeantworter erhältlich.

Im März gingen die Festnetztelefonate in Deutschland durch die Decke: Medien berichten von einem Anstieg von fast 40 Prozent – eine Auswirkung der Corona-Krise und der damit verbundenen Ausgangsbeschränkungen. In dieser Zeit hat das Telefon als Kommunikationsmittel für viele eine neue Bedeutung bekommen. Mit der hohen Qualität des Festnetzanschlusses und der gleichbleibenden Empfangsstärke an jeder Stelle im Haushalt lassen sich komfortabel auch längere Gespräche führen. DECT-Pionier Gigaset nimmt zwei neue Modelle ins Programm für alle, die auf den Geschmack gekommen sind und ein neues schnurloses Festnetztelefon suchen.

Für Komfort-Liebhaber: Das Gigaset C575

Gigaset_C575_TrioDas neue Gigaset C575 ist in klassischem Schwarz gehalten. Das große Farbdisplay mit hohem Kontrast ist besonders gut ablesbar – dazu trägt auch die Jumbo-Nummernanzeige bei. Über die moderne Benutzeroberfläche lassen sich alle Funktionen des Telefons leicht erreichen. Dazu gehört auch der Tag-/Nachtmodus, der dafür sorgt, dass am Abend das Telefon nur bei bekannten Nummern klingelt. Bei einem anonymen Anruf bleibt das Gerät hingegen stumm. Im Adressbuch des Gigaset C575 lassen sich bis zu 200 Kontakte mit je drei Rufnummern abspeichern – ausgewählte Nummern auch als VIP-Kontakt mit eigenem Klingelton und Geburtstagserinnerung. Mit vielen einfachen Individualisierungsoptionen wird das Gerät schnell zum persönlichen Lieblingskommunikationsmittel.

Für jede Lebensphase: Das Gigaset E390

Gigaset_E390_DuoDas weiße Gigaset E390 ist das perfekte Mehr-Generationen-Telefon. Junge Familien wissen die Baby-Phone-Funktion zu schätzen – wird das Kleine munter, stellt das Gerät eine Verbindung zu den Eltern her.

Die können über die Gegensprechfunktion dann die zwei Minuten überbrücken, die sie vom Garten bis ins Kinderzimmer brauchen. Auch ein entspannter Grillabend bei den Nachbarn wird so möglich. Und Senioren freuen sich über die optimierte Akustik – das neue Gigaset E390 bietet erstklassige Klangqualität und Lautstärke auch beim Freisprechen.

Das Gerät ist hörgerätekompatibel und hat zwei Akustik-Profile für optimales Hören im hohen oder tiefen Frequenzbereich. Bis zu vier Rufnummern lassen sich über die SOS-Funktion ablegen – ein Tastendruck genügt und das Telefon ruft die Nummern nacheinander an, bis es eine Verbindung hergestellt hat.

Sowohl das Gigaset C575 als auch das E390 kommen mit bereits angemeldeten Mobilteil und können dadurch denkbar einfach in Betrieb genommen werden: auspacken, anstecken, telefonieren. Die bewährte ECO DECT Technologie von Gigaset senkt den Stromverbrauch der Geräte um 60 Prozent und reduziert die Sendeleistung auf genau das Maß, das für eine stabile Verbindung zwischen Mobilteil und Basisstation nötig ist. Komplett strahlungsfrei sind die Geräte im Standby-Betrieb.

Das Gigaset C575 und das Gigaset E390 sind ab Juli im Handel sowie im Gigaset Online-Shop für 49,99 Euro (UVP) erhältlich. Der Preis für das Gigaset C575A und dem Gigaset E390A mit Anrufbeantworter liegt bei 59,99 Euro (UVP).

2 Kommentare

  • Karl 08.07.2020

    Was sind denn die genauen Neuerungen gegenüber den ähnlich aussehenden Vorgängern (C570, E370)?
    Danke und liebe Grüße

    • Raphael Doerr 26.07.2020

      Hallo Karl,

      beim E390 ist es im Wesentlichen eine optische Überarbeitung. Beim C575 geht es vor allem um die optionale Kombination von Mobilteil und Anrufbeantworter mit Tastenfeld.

      VG, ^RD

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.