FAQ

Festnetzanschluss adé?

17. Dezember 2019 Veröffentlicht von Raphael Doerr

Egal ob im Café, im Park oder am Flughafen, mit dem Smartphone kann man überall telefonieren. Wieso dann nicht auch daheim voll und ganz auf das Smartphone setzen und den Festnetzanschluss abschaffen? Es gibt gute Gründe, die die Deutschen davon abhalten. Denn das Festnetztelefon wird immer eine Reihe entscheidender Vorteile gegenüber dem Smartphone haben.

In Deutschland gab es 2018 insgesamt 38,8 Millionen Festnetzanschlüsse, das ist sogar etwas mehr als die gezählten Anschlüsse im Jahr 2017. Bei den Gesprächsminuten hat allerdings das Handy die Nase vorne: Die Bundesnetzagentur zählte 2018 rund 119 Milliarden Gesprächsminuten per Smartphone. Mit dem Festnetz wurden „nur“ 107 Milliarden Minuten telefoniert. (Das sind pro Einwohner übrigens rein rechnerisch mehr als 21 Stunden im Jahr.)

Absolut stabile Verbindung

Ganz gleich, wie schnell oder langsam der Mobilfunkausbau voranschreitet: Das Festnetztelefon hat von jeher eine gleichbleibend gute Sprachqualität. Wichtige Telefonate wie zum Beispiel Bewerbungsgespräche sollten also stets mit dem Festnetztelefon geführt werden. Die bewährte DECT-Technologie sichert eine stabile Verbindung zur Basisstation auch aus der hintersten Ecke der Wohnung und unabhängig davon, wo Sie sich gerade aufhalten.

Anschluss inklusive

In vielen VDSL-Tarifen ist der Festnetzanschluss mit Flatrate bereits enthalten. Warum also ungenutzt lassen? Vor allem, wenn Sie regelmäßig Servicerufnummern wie Kundenhotlines nutzen, können Sie über das Festnetz Geld sparen – mit Mobiltelefonen liegen die Tarife häufig höher. Und die Anschaffung eines Endgeräts schlägt auch nicht groß zu Buche: Schnurlose Festnetztelefone von Gigaset gibt es schon ab 40 Euro.

Gigaset_ECO_DECT

Achten Sie auf dieses Zeichen beim Telefonkauf!

Null Strahlung

Bislang gibt es keinen Nachweis dafür, dass Mobiltelefone Strahlung abgeben, die gefährlich für Menschen ist.  Das Bundesamt für Strahlenschutz sagt, dass die Handytechnologie noch zu jung sei, um langfristige Folgen abschätzen zu können. Wer über das Festnetz telefoniert, geht auf Nummer sicher. Das Beste: Schnurlostelefone von Gigaset mit ECO DECT sind nicht nur besonders sparsam, sondern auch noch äußerst strahlungsarm. Die Funkleistung wird automatisch mit der Entfernung zur Basisstation reduziert. Im Standby-Betrieb sind die Geräte sogar völlig strahlungsfrei.

Große Auswahl an Telefonen

Große Tasten, helles Display, komfortable Größe – Festnetztelefone gibt es in allen Variationen. Gigaset als europäischer Marktführer hat in seinem Portfolio eine große Auswahl für alle Ansprüche.

Zum Beispiel bietet das Gigaset S850 intelligente Technologie für den anspruchsvollen Nutzer. Es überzeugt mit großem Telefonbuch, Micro-USB-Schnittstelle und Bluetooth zur Datensynchronisation.

Das neue Gigaset AS690 ist ein Einsteigertelefon mit kontrastreichem Display, großen Tasten, intuitiver Bedienung, exzellenter Sprachqualität und macht in jeder Lebenslage Lust auf Telefonieren. Dazu gibt es das Festnetztelefon nun sogar in drei Varianten: Ganz gleich ob mit oder ohne Anrufbeantworter oder als Universal-Mobilteil, das sich direkt mit jedem kompatiblen Router verbinden lässt: Das AS690 bietet immer beste Ergonomie und Audioqualität und einen attraktiven Preis.

Gerade für ältere Menschen ist das Festnetztelefon ein wichtiger Punkt in Sachen Lebensqualität. Auch hier hat Gigaset die passende Antwort. Mit den Produkten der life series achtet Gigaset besonders auf die Bedürfnisse von Senioren: Die Telefone sind hörgerätekompatibel, einfach zu bedienen und die Displays lassen sich gut ablesen. Sie sind schnurgebunden und schnurlos verfügbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.