FAQ
Telefonie verbunden

Kommunikationsinfrastruktur – Worauf kommt es wirklich an?

1. Oktober 2020 Veröffentlicht von Jana Greyling

Nicht erst seit der Corona-Pandemie beschäftigt sich Gigaset mit der Frage: „Kommunikationsstruktur – Worauf kommt es wirklich an?”. Im Rahmen eines Gastbeitrages im IT- und Businessmagazin Chefbüro veröffentlichte nun Anne Dickau, SVP Product House bei Gigaset, ihre Gedanken zu diesem Thema.

Chefbüro ist ein Fach-Magazin, das Unternehmer, Inhaber, Geschäftsführer und das Management in Industrie- und Dienstleistungsunternehmen adressiert. Es bietet den Investitions-Entscheidern der Wirtschaft seit fast vier Jahrzehnten kompetent recherchierte und aufbereitete Informationen zu den Themenbereichen Informations- und Kommunikations-Technik, Organisation, Büroeinrichtung und Bürogestaltung sowie Management- und Führungsfragen. Es werden anhand von Reportagen, Interviews, Praxisbeispielen, Produkt-, System- und Lösungs-Präsentationen sowie kritischen Fachbeiträgen berichtet.

Der Ausgangsaussage des Beitrags von Anne Dickau liegt die Tatsache zu Grunde, dass seit der COVID-19 Pandemie verstärkt debattiert wird, mit welchen Tools und Lösungen die neue räumliche Distanz am effizientesten überbrückt werden kann. Die Pandemie hat deutlich hervorgehoben wie unterschiedlich verschiedene Branchen in Sachen Kommunikation aufgestellt sind und das hat tiefgreifende Auswirkungen auf die jeweils ideale Kommunikationsinfrastruktur.

Daraus entsteht die Frage: „Worauf müssen verschiedene Branchen bei der Auswahl ihrer Kommunikationsinfrastruktur Wert legen, damit diese Mitarbeiter bestmöglich in ihrem Alltag unterstützt – und damit Konzepte wie Remote Working und Homeoffice überhaupt erst funktionieren können?“

Um sicher zu gehen, dass die Kommunikation am Arbeitsplatz effektiv funktioniert, sollten sich Unternehmen für einen Anbieter entscheiden, der das gesamte Spektrum von Tischtelefonen, Mobilteilen und individualisierbaren Smartphones anbietet. So können die individuellen Bedürfnisse jedes Unternehmens bestes versorgt werden und alle wichtigen Metathemen, wie zum Beispiel die Langlebigkeit der Geräte und ein immer bereitstehender technischer Support berücksichtigt werden.

Der vollständige Text, der im Rahmen der fortlaufenden Pressearbeit der Unternehmenskommunikation entstanden ist, kann unter diesem Link angesehen werden.

Anne Dickau - SVP Products

Autorin: Anne Dickau, SVP Product House bei Gigaset

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.