FAQ
Quelle: iStock.com/natalie_board

Die besten Smartphone-Apps für den Garten

6. August 2021 Veröffentlicht von Jana Greyling

In Zeiten des Lockdowns, in der das Reisen nur schwer möglich war, wurde schnell der Garten oder der Balkon zur kleinen Oase. Viele haben endlich die Zeit gefunden, sich ihrem Garten oder dem Balkon zu widmen. Nach jahrelangem Aufschieben wurden endlich Kräuter gepflanzt, Blumen gesät und Gemüse angebaut. Doch was, wenn nun wieder mit der Normalität auch die Hektik in den Alltag zurückkehrt und man nicht mehr so viel Zeit für den Garten und fürs Experimentieren im Garten hat? Kein Problem! Denn mittlerweile gibt es unzählige Garten-Apps für nahezu jeden erdenklichen Zweck, die Hobby-Gärtner und auch Profis beim Gärtnern unterstützen können. Die besten drei Apps, die jeder Gärtner brauchen kann, haben wir in diesem Beitrag zusammengefasst.

Mit dem Smartphone kann inzwischen beinahe jeder Aspekt des Alltags gesteuert und verfolgt werden. Von Gesundheits-Apps bis hin zum smarten Sicherheitssystem für zu Hause. Jetzt kann aber auch die Gemüse- und Kräuterernte ganz einfach über eine App koordiniert werden. Die Smartphone-App „Der Gemüse-Gärtner“ liefert Anbauanleitungen und praktische Tipps für zahlreiche Gemüse- und Kräutersorten. Der praktische Anbaukalender der App zeigt an, wann der ideale Aussaat- und Erntezeitraum unterschiedlicher Pflanzen ist. Über die Suchfunktion können die für den Anbau gewünschten Pflanzen ausgesucht werden und die wichtigsten Informationen und Eigenschaften abgerufen werden. So kann das Gärtnern zuhause ganz professionell gestaltet werden.

Profi-Gärtner wissen aber nicht nur wann die besten Aussaat- und Erntezeiträume sind, sondern sie wissen auch welche Insekten durch den Garten krabbeln und ob diese eine Gefahr für die Pflanzen darstellen. Mit Hilfe der App „Nützlinge im Garten“ können Hobby-Gärtner nun auch ihre Gartenbewohner schnell und einfach bestimmen. Über eine Schaltfläche „Nützling bestimmen“ können die Merkmale eines Tiers abgefragt werden. So werden die Möglichkeiten Schritt für Schritt eingeschränkt. Auch mithilfe einer Fotosuche lassen sich anhand von Beispielbildern die jeweiligen Tiere über die App identifizieren. Ist der Gartenbewohner identifiziert, können Nutzer auch weitere Details hinsichtlich der Wirksamkeit gegenüber Schädlingen, dem Erscheinungsbild des Insekts und dessen Lebensweise erfahren.

Besonders wichtig ist es beim Gärtnern auch zu wissen welche Pflanzen an welche Stelle im Garten passen. Dabei kann die App „Stauden Ratgeber“ Nutzern helfen die passenden Pflanzen für ihren Garten zu finden. Die Datenbank der Ratgeber-App umfasst mehr als 1400 verschiedene Pflanzenarten. Über die Suchmaske am Startbildschirm der App lässt sich die Auswahl an Pflanzen mithilfe unterschiedlicher Kategorien wie zum Beispiel Blütenfarbe, Blütezeit oder Wuchshöhe eingrenzen. So können Nutzer nach Pflanzen suchen, die perfekt in ihren Garten passen würden. Zu jeder Pflanze in der Datenbank gibt es ein Profil, in dem alle wichtigen Informationen zum Pflanzen und Anbauen stehen. Mit dieser App kann jeder Hobby- oder Profi-Gärtner die Pflanzen aussuchen, die für seinen Garten perfekt geeignet sind. Egal ob es also an Zeit oder Kenntnis fehlt, mit diesen Apps schafft es jeder seine kleine Corona-Oase auch weiterhin schön zu gestalten und gut zu versorgen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.