FAQ
Quelle: unsplash.com/@giuliamay

Statement Malware Smartphones

6. April 2021 Veröffentlicht von Raphael Doerr

Sehr geehrte Damen und Herren,

im Rahmen von routinemäßigen Kontrollanalysen ist uns aufgefallen, dass bei einigen älteren Smartphones Probleme mit Schadsoftware (Maleware) aufgetreten sind. Diese Erkenntnis wurde auch durch Anfragen von einzelnen Kunden bestätigt.

Wir nehmen das Thema sehr ernst und arbeiten intensiv an einer kurzfristigen Lösung für die betroffenen Nutzer. Dabei arbeiten wir eng mit IT-Forensikern und den zuständigen Behörden zusammen. Wir werden die betroffenen Nutzer schnellstmöglich informieren und Informationen zur Lösung des Problems bereitstellen.

Wir gehen davon aus, dass wir binnen 48 Stunden weitere Erkenntnisse, bzw. eine Lösung des Sachverhalts anbieten können.

Wichtig ist an dieser Stelle auch zu erwähnen, dass nach aktuellem Kenntnisstand der Vorfall nur ältere Geräte betrifft. Wir gehen derzeit davon aus, dass die Geräte GS110, GS185, GS190, GS195, GS195LS, GS280, GS290, GX290, GX290plus, GX290 PRO, GS3 und GS4 nicht betroffen sind.

Über alle weiteren Entwicklungen halten wir Sie hier sowie auf unseren anderen Kommunikationskanälen informiert.

4 Kommentare

  • Susanne Gräper 08.04.2021

    Hallo,
    habe ein Gigaset 370 und mein Handy ist auch davon betroffen.
    Kann ich die Sim Karte mit meiner Nummer noch in einem anderen Handy benutzen oder alles komplett neu anschaffen?

    • Raphael Doerr 09.04.2021

      Vielen Dank für Ihre Nachricht,
      wir haben hier auf unserem Blog ein Update für Sie bereit gestellt: https://blog.gigaset.com/ulms/
      Wir gehen aktuell nicht davon aus, dass SIM Karten mit betroffen sind.

      Mit freundlichen Grüßen, ^RD

  • Helma Habermann 10.04.2021

    Hallo, mein gerät GS170 war davon auch betroffen, gem, smart, xiaon und Sperrung von whatsapp, habe mein gerät zurückgesetzt auf werkseinstellung, es funktioniert wieder, ich kann aber nicht erkennen, ob noch eine schadstoffware vorhanden ist

    • Raphael Doerr 10.04.2021

      Sehr geehrte Frau Habermann,

      vielen Dank für Ihre Nachricht. Wir freuen, dass Ihnen unser Lösungsweg geholfen hat.
      Wir bedauern die Unannehmlichkeiten. Bitte halten Sie uns informiert, falls das alte Schadensbild wieder auftreten sollte.

      Mit freundlichen Grüßen, ^RD

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.