FAQ
Gigaset_Blog_Funkstrahlung

Strahlung? Wenig bis null!

8. Januar 2019 Veröffentlicht von Sina Lenz

Wir wollen Sie eigentlich nicht mit technischen Dingen langweilen. Denn wir wissen, dass Sie unsere Produkte vor allem deswegen mögen, weil sie einfach funktionieren. Auf eine technische Sache sind wir aber besonders stolz – und die nennt sich ECO DECT. Diese Technik macht unsere Schnurlostelefone besonders stromsparend und strahlungsarm – und im Standby-Betrieb funken die Geräte gar nicht. Wie das geht und warum uns das wichtig ist Erklären wir gern.

Kurz zum Hintergrund: Für uns ist der DECT-Standard ein echter Hidden Champion. Wahrscheinlich sind wir so stolz auf ihn, weil wir ihn über Jahrzehnte hinweg maßgeblich mitentwickelt und weiter verbessert haben. Ganz kurz noch einmal zusammengefasst: Der DECT-Standard ist eine extrem zuverlässige, sichere und proprietäre Funkschnittstelle zwischen Telefonen und anderen Geräten, der  über eine sehr große Reichweite verfügt. Er sieht eine Reichweite in Räumen von 60 Metern und im Freien von 300 Metern vor. In den meisten Fällen ist so viel aber gar nicht nötig.

Weil so viel Power im Dauerbetrieb gar nicht notwendig ist, haben wir den ECO-DECT Modus entwickelt. Wird dieser im Menü des Mobilteils eingeschaltet, reduziert sich die Sendeleistung der Basisstation und des Mobilteils von 100 auf 20 Prozent. Die Reichweite der Geräte halbiert sich dadurch zwar, ist aber für die meisten Wohnsituationen nach wie vor völlig ausreichend. Die Vorteile hingegen sind deutlich größer: weniger Funkfeuer während nicht telefoniert wird, weniger Stromverbrauch und doch dieselbe astreine Gesprächsqualität.

Gigaset_ECO_DECT

Achten Sie beim Telefonkauf auf dieses Zeichen!

Schlaf, Telefon, schlaf

Im Laufe der Zeit haben wir auch den ECO-DECT Modus verbessert. Im ECO-Modus Plus wird die Funkverbindung zwischen Mobilteil und Basisstation im Standby-Betrieb (also immer dann, wenn nicht telefoniert wird) sogar komplett abgeschaltet. Beide Geräte wechseln in den sogenannten Beobachtungszustand. Sie warten auf ein Ereignis, um aus dem Ruhezustand wieder eine aktive Verbindung aufzunehmen: Geht ein Anruf ein, aktiviert die Basis den Sendebetrieb, das Mobilteil synchronisiert sich mit der Basis, klingelt und zeigt den Namen des Anrufers an. Umgekehrt aktiviert das Mobilteil durch einen Tastendruck die Basis. Das dauert weniger als eine Sekunde und der Nutzer bekommt davon nichts mit. Basis und Mobilteil senden also nur dann, wenn tatsächlich telefoniert wird.

Je näher, desto weniger

Aller guten Dinge sind drei – ob ECO-DECT oder aktivierter ECO-Modus Plus – alle Mobilteile reduzieren zusätzlich die Sendeleistung automatisch in Abhängigkeit von der Entfernung zur Basis: 15 Prozent reichen bei einer Entfernung von acht Metern beispielsweise aus. Dadurch verlängert sich die Standby-Zeit der Mobilteile deutlich. Die sparsamen Netzteile der ECO DECT Telefone von Gigaset senken den Stromverbrauch außerdem um 60 Prozent.

Und warum der ganze Aufwand? Weil wir mit unseren Produkten einen Beitrag zur Umwelt und Nachhaltigkeit leisten wollen. Wir haben über die Jahre viele Details an unseren Produkten verbessert – von kleineren Verpackungen, um die CO2-Emissionen zu senken – bis hin zu Entwicklungen wie ECO-DECT, die Funkstrahlung im Haushalt reduzieren und helfen Strom zu sparen. Und weil uns das Thema so wichtig ist, sind alle unsere  mit der ECO DECT Technologie ausgestattet – vom kostengünstigen Gigaset A415 für 29,99 Euro (UVP) bis zum Flaggschiff Gigaset SL450 mit Uni-Aluminium-Body für 149,99 Euro (UVP).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.